Wo bleiben die Jugendlichen?

  • Ich glaub das Problem, warum es immer weniger Jugendliche sind, ist die aktuelle Gesellschaft.

    Viele haben denk ich Angst nackt gefilmt oder fotografiert zu werden.

    Hinzu kommt, alleine hat auch keiner Lust FKK zu machen.


    Wenn die Leute weniger das Handy mitschleppen und auch mal mehr Werbung auf Social Media wie FB, insta usw. macht, könnte sich das bessern

  • Ich denke das gerade die Unsicherheit mit dem eigen Körper und die digitale Gesellschaft mit ihrer Oberflächlichkeit die Jugend vom FKK fernhält. Die Angst vor Fotos ist vermutlich eher untergeordnet

  • Ich glaub das Problem, warum es immer weniger Jugendliche sind, ist die aktuelle Gesellschaft.

    Viele haben denk ich Angst nackt gefilmt oder fotografiert zu werden.

    Hinzu kommt, alleine hat auch keiner Lust FKK zu machen.


    Wenn die Leute weniger das Handy mitschleppen und auch mal mehr Werbung auf Social Media wie FB, insta usw. macht, könnte sich das bessern

    Hm also ich kann sagen, ich hab da weniger Angst nackt gefilmt oder fotografiert zu werden... vielleicht bin ich da auch naiv, aber ich meine wir geben doch sowieso ständig unsere Daten ins Internet ein. Und alle sind auch auf Facebook und Insta.

    ich glaub am Handy liegt es nicht. es liegt glaub ich eher daran, dass weniger junge menschen es von den eltern mitgegeben bekommen, dass Nackheit auch normal ist. In unserer Familie ist es auf jedenfall normal und wurde uns kindern auch so mitgegeben

  • Hm also ich kann sagen, ich hab da weniger Angst nackt gefilmt oder fotografiert zu werden... vielleicht bin ich da auch naiv, aber ich meine wir geben doch sowieso ständig unsere Daten ins Internet ein. Und alle sind auch auf Facebook und Insta.

    Wenn man die Leute darauf anspricht, werden sie sicher besorgt darüber sein. Aber ich pflichte Dir bei, dass die Sorge um die eigene Datenhoheit gerade bei jüngerne Menschen nicht sehr weit verbreitet ist - warum sollte es dann ausgerechnet beim FKK so sein.
    Nacktselfies und ähnliches werden ständig verschickt...

  • Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass man ständig vernetzt und jederzeit für einen Anruf mit Bildübertragung bereit ist, bevor man weiß, wer anrufen wird

    Dann dürfte man auch nicht mehr auf dem Klo sitzen, duschen, Sex haben, schlafen oder zu irgendeinem Zeitpunkt ungeschminkt sein. Macht meiner Einschätzung nach als Grund für den Rückgang von FKK keinen Sinn.

  • Ich finde das jüngere keinen FKK mehr machen oder sich nackt zeigen, da sie sich schämen sich nackt zu zeigen wegen den Sozialen Medien da man fast nur ,,Perfekte Menschen“ sieht bzw. mit Photoshop bearbeitet wurden. Und sie denken ich zeige mich lieber nicht nackt bevor man unerwartet im Netz landet oder ausgelacht wird.


    MEINE MEINUNG

  • Das Problem ist vielschichtig und ich denke, eine durch soziale Medien verzerrte Körperwahrnehmung ist ein wichtiger Faktor.


    Was ich allerdings beobachte, ist, dass gerade die junge Generation nicht mehr nach Freiheit strebt.


    Man gibt lieber Kontrolle ab, hinterfragt wenig und möchte es möglichst einfach haben. Persönliche Daten werden bereitwillig preis gegeben und man findet freie Rede nur gut, wenn es um Meinungen geht, die man selbst unterstützt. Man rebelliert gegen die ältere Generation, indem man konservativer, prüder und angepasster ist.

  • Ein Punkt ist wohl auch eine gewisse Gleichförmigkeit - nicht nur in Folge von Manipulation durch Medien und Internet. Es fehlt an individueller Spontanität, dem Mut einfach anders zu sein.

    Wo FKK-Bereich und Textil-Bereich getrennt sind, mag diese Ordnung innerhalb der Familien noch funktionieren. Im Freundeskreis kommt aber jeder mit anderen Voraussetzungen. Da passt man sich dann an. Naturisten waren immer schon eher eine Minderheit. Dieses "entweder - oder" stört eine gemäßigte Akzeptanz von Nacktheit. Natürlich wäre es an abgelegenen Badeplätzen. Spontan unter Freunden nackt zu baden, bedeutet noch lange nicht überzeugten Naturismus. Hier sind Grenzen und Unterscheidungen heute viel zu scharf. Das verhindert eine gesunde Durchmischung. Jugendliche sind in ihrer Gruppe ja wohl kaum mehrheitlich Naturisten sind. Es würde nur der ein oder andere spontan nackt baden und damit andere ermutigen, ihm nachzutun. Diese Spontanität ist viel wichtiger als Toleranz gegenüber einer bekennenden Minderheit. Denn hier lernt man sich kennen. Als Freund ist man mit seinen Empfindungen akzeptiert und kann so auch Naturismus vermitteln. Das ist etwas völlig anderes als eine abstrakte Diskussion über das Thema.

    FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

    https://www.sun-witten.de/

    Edited once, last by Joki ().

  • Naja, heutzutage wird FKK vor allem mit der älteren Generation in Verbindung gebracht und hat eher so einen "Spießer"-Ruf, so scheint es mir zumindest. Das ist halt nicht "cool", zumindest für viele Jugendliche. Ich denke, das wird sich irgendwann wieder ändern, aber wohl nicht in nächster Zeit :(

    Suche nette Bekanntschaften für FKK und andere Aktivitäten in und um Berlin :)

  • Naja, heutzutage wird FKK vor allem mit der älteren Generation in Verbindung gebracht und hat eher so einen "Spießer"-Ruf, so scheint es mir zumindest. Das ist halt nicht "cool", zumindest für viele Jugendliche. Ich denke, das wird sich irgendwann wieder ändern, aber wohl nicht in nächster Zeit :(

    Diese Vorurteile sind sicher ein großes Hindernis, aber ich wäre da nicht so pessimistisch, dass FKK so out ist. Ich glaube, wir haben die Talsohle schon verlassen und es geht wieder leicht nach oben. FKK war ja nie ein Ding der großen Mehrheit, aber man sieht an vielen Orten wieder mehr jüngere FKK-Anhänger*innen.

    Natürlich kommt es auch immer darauf an, dass diejenigen aus den jüngeren Generationen, die FKK schon für sich entdeckt haben, dazu beitragen, dass FKK wieder ein positiveres Image bekommt und es aus der verstaubten Ecke rauskommt Das passiert hier in Berlin an verschiedenen Stellen und es funktioniert ziemlich gut.

    Drei Beispiele:

    1) http://nacktbar.blogsport.de/

    Als wir dort das erste Mal waren, waren wir überwältigt von der positiven und offenen Stimmung, dem relativ jungen Durchschnittsalter und der Diversität der Menschen sowie der Natürlichkeit, ganz locker und selbstverständlich mit dem eigenen nackten Körper umzugehen.

    2) https://saunaclash.de/

    Das war eine ganz ähnliche Stimmung und die Leute, die dahinter stehen und das organisieren, sind super engagiert und investieren richtig viel an Energie und Zeit, um diese tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Das merkt man auch!

    3) Ok, und jetzt kommt ein bisschen Eigenlob und Eigenwerbung :P

    https://www.adolf-koch.de/

    Unser Verein war bis vor 4 Jahren der mit Abstand älteste Berliner FKK-Verein. Der Alterdurchschnitt der aktiven Mitglieder lag bei über 60, die Website sah aus wie aus den frühen 90ern. Es gab auch nur noch ca 35 Mitglieder. Der Verein stand kurz vor der Auflösung. Es sind dann einige sport- und FKK-begeisterte Menschen zwischen 25 und 50 in den Verein eingetreten, um einen neuen Vorstand zu bilden und den Verein neu aufzustellen. Seitdem hat sich ganz viel getan, es gab neue Angebote, ein neues Marketing, eine neue Website, die vor 2 Jahren nochmal erneuert wurde und der Verein ist jetzt der FKK-Verein in der Region mit dem jüngsten Altersdurchschnitt. Möglich war das, weil in unserem Team jüngere Leute bereit waren, mit das Zepter zu übernehmen und ihre Vorstellungen von einer modernen und jungen FKK einzubringen. Das setzte natürlich auch voraus, dass wir erstmal "ausgehalten" haben, mit Abstand die Jüngsten zu sein.


    Hier geht es ja aber speziell um Jugendliche und die Jugend/Pubertät ist natürlich in Bezug auf den eigenen Körper keine einfache Zeit, sodass Jugendliche da oft Pause machen oder sich - wenn sie mit FKK - aufgewachsen sind, von ihren Eltern abgrenzen (normale Entwicklungsaufgabe in der Pubertät) und sich ganz von der FKK abwenden. Wobei es auch anders geht: wir waren letztes Jahr in Montalivet, wo die klare Regel gilt, dass am Strand alle nackt sein müssen - ohne Ausnahme. Da waren wirklich alle Generationen vertreten und es gab ziemlich viele junge Erwachsene und auch Jugendliche, die damit gar kein Problem hatten. Im Freiluftkino lief an einem Abend eine Doku über Monta, in der das Jugendliche, die mit ihren Familien schon ihr ganzes Leben nach Monta fahren, ganz gut erklärt haben. Wenn schon Kinder mit Nacktheit in allen Generationen (auch mit den Körpern von Jugendlichen) konfrontiert sind, erleichtert das auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper in der Pubertät. Und es erleichtert, auch den "Verfall" des Körpers mit zunehmenden Alter zu akzeptieren, ein normales und realistisches Körperbild und- schema aufzubauen und in jedem Körper etwas Schönes zu erkennen. #Bodypositivity :fkk:

  • Für mich hat das auch ganz viel mit den strikten Regeln zu tun und da sind wir Deutschen die wahren Meister drin. Da muss alles sauber begrenzt sein. Der Textilstrand, der FKK-Strand, der Hundestrand - und wehe du bsit am FKK-Strand nicht nackt oder noch schlimmer nackt am Textilstrand bist du ein öffentliches Ärgernis. Da kann niemand mal probieren, sich vielleicht erst mal nur halb ausziehen.
    Ich habe immer die Gelegenheiten gemocht, wo jeder sein konnte, wie er wollte. In unseren schönen östlichen Landesteilen gibt es das noch.

  • Für mich hat das auch ganz viel mit den strikten Regeln zu tun und da sind wir Deutschen die wahren Meister drin. Da muss alles sauber begrenzt sein. Der Textilstrand, der FKK-Strand, der Hundestrand - und wehe du bsit am FKK-Strand nicht nackt oder noch schlimmer nackt am Textilstrand bist du ein öffentliches Ärgernis. Da kann niemand mal probieren, sich vielleicht erst mal nur halb ausziehen.
    Ich habe immer die Gelegenheiten gemocht, wo jeder sein konnte, wie er wollte. In unseren schönen östlichen Landesteilen gibt es das noch.

    Auf der einen Seite gebe ich Dir recht - jedoch habe ich in vielen Gesprächen mit jungen Erwachsenen (20 - 30 Jahre) festgestellt, dass sie gerade beim Thema nackt sein dieses strikte, abgeschlossene schätzen. Daher findet man diese Altersgruppe auch öfters in Thermen/ Saunen (da ist jeder so, keiner kann ohne selbst nackt zu sein nur schauen). Am FKK-Strand läuft mal einer entlang und kuckt etc...

  • Auf der einen Seite gebe ich Dir recht - jedoch habe ich in vielen Gesprächen mit jungen Erwachsenen (20 - 30 Jahre) festgestellt, dass sie gerade beim Thema nackt sein dieses strikte, abgeschlossene schätzen. Daher findet man diese Altersgruppe auch öfters in Thermen/ Saunen (da ist jeder so, keiner kann ohne selbst nackt zu sein nur schauen). Am FKK-Strand läuft mal einer entlang und kuckt etc...

    Das kann ich auch bestätigen.

    Bei uns war das Tischtennis vor einigen Jahren noch Clothing Optional.

    Da kam es regelmäßig vor, dass jüngere Probe-Teilnehmer*innen kamen (und gerne nacktes Tischtennis ausprobieren wollten), die dann irritiert waren von den älteren Herren in Textil und gleich wieder gegangen oder nie wieder gekommen sind.


    Ich könnte mir vorstellen, dass es beides braucht. CO-Orte, an denen man erstmal erste Erfahrungen machen kann, wenn man noch nicht bereit ist sich selbst auszuziehen.

    Aber es braucht auf jeden Fall auch Orte, an denen man sicher sein kann, nackt unter nur Nackten sein können.

  • Das kann ich auch bestätigen.

    Bei uns war das Tischtennis vor einigen Jahren noch Clothing Optional.

    Da kam es regelmäßig vor, dass jüngere Probe-Teilnehmer*innen kamen (und gerne nacktes Tischtennis ausprobieren wollten), die dann irritiert waren von den älteren Herren in Textil und gleich wieder gegangen oder nie wieder gekommen sind.

    Wie handhabt ihr es jetzt? Und wie sind die Reaktionen jetzt?

    Ich könnte mir vorstellen, dass es beides braucht. CO-Orte, an denen man erstmal erste Erfahrungen machen kann, wenn man noch nicht bereit ist sich selbst auszuziehen.

    Aber es braucht auf jeden Fall auch Orte, an denen man sicher sein kann, nackt unter nur Nackten sein können.

    Aber diesen geschützten Bereich sollten doch FKK-Vereine, kleinere Gruppen auch bieten - und wenn man da kommt und sagt, ich will das mal ausprobieren und hab noch Hemmungen sollte das doch kein Problem sein. So wie es bei Kindern/ Jugendlichen mit Badekleidung im FKK-Bereich kein Problem ist. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn im FKK-Bereich bei einer Gruppe nackter eine(r) dabei ist der etwas anbehält.

  • Wie handhabt ihr es jetzt? Und wie sind die Reaktionen jetzt?

    Wir haben irgendwann eine Mitgliederbefragung durchgeführt, da kam raus, dass die meisten sich ein FKK-Angebot (kein CO) wünschen würden und dann auch sehr viel mehr Mitglieder zum Tischtennis kommen würden. Das wurde dann unter den Mitgliedern besprochen und das Ergebnis war, dass 1/4 der Termine komplett FKK waren und die anderen CO blieben. Daraufhin fühlten sich die "Textiler" in ihren Rechen beschnitten und sind nach und nach ausgetreten, sodass es jetzt seit langem komplett FKK ist.

    Aber diesen geschützten Bereich sollten doch FKK-Vereine, kleinere Gruppen auch bieten - und wenn man da kommt und sagt, ich will das mal ausprobieren und hab noch Hemmungen sollte das doch kein Problem sein. So wie es bei Kindern/ Jugendlichen mit Badekleidung im FKK-Bereich kein Problem ist. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn im FKK-Bereich bei einer Gruppe nackter eine(r) dabei ist der etwas anbehält.

    Das ist eben die Frage.

    Du findest es nicht schlimm, ich kann damit auch leben, aber wir sind ja auch erfahrene FKKler, die mit ihrem Körper und Nacktheit im Reinen sind. Aber gerade die, die vielleicht noch unsicher sind und sich vielleicht ausziehen würden, werden oft durch andere gehemmt, die sich nicht ausziehen; gerade bei Jugendlichen.

    Diese Herangehensweise ist auf jeden Fall für viele Vereine und Gruppen der Anfang vom Ende der FKK gewesen. Man hat das immer weiter aufgeweicht und heute wundern sich manche Vereine, dass viele ihrer Mitglieder gar kein Interesse mehr an FKK haben (tatsächlich wissen manche nicht mal mehr, dass sie in einem FKK-Verein sind). Das war bei Adolf Koch immer anders und deshalb haben wir uns, als wir dort als junge FKK-Interessierte ankamen, auch gleich wohl gefühlt, auch wenn außer uns kaum jüngere Leute dort waren.

    Wir haben dafür jetzt eine Botschafterin, die man kontaktieren kann und mit der man alle Bedenken und Schwierigkeiten besprechen kann. Sie hat sich auch schon mit Leuten vorher textil getroffen, um erstmal eine Brücke zu bauen. Außerdem gibts ja die Womxn-Gruppe, die vor allem Frauen, Trans, Inter und Non-Binary Menschen einen sanfteren Einstieg bieten will. Dort soll es auch einen Mix aus FKK-Veranstaltungen und CO-Veranstaltungen geben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!