Ausgangssperre - Was hilft gegen langeweile?

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich verwende jetzt nicht das bestimmte Wort. Aber ich dachte es ist vielleicht sinnvoll, wenn wir hier mal in einem Thema sammeln, was man zuhause gegen Langeweile tun kann.:pieks:


    Auf die Antworten bin ich gespannt und hoffe auf einen regen Austausch. Ich puzzle zum Beispiel gerne 1000er bis 3000er Puzzle.

  • Puzzeln tu ich auch gerne und hänge diese im Bastelzimmer auf!

    Briefe an Brieffreunden fertig schreiben.


    Ich fange immer an zu Putzen,
    Aufzuräumen, Kochen, Wäsche machen.


    Oder spiele Brettspiele mit Freunden und Familie.

    Mich über Dinge informieren wie. B. über Corona aber beim Robert Koch-Institut und nicht bei der Bild ^^


    Wenn alles nix hilft, gehe ich an die Spielekonsole.


    Grüßle

    Peter

  • Ich bin ungeheuer froh, dass wir aktuell so schönes Wetter haben. War schon lange nicht mehr so viel wandern wie in den letzten 2 Wochen. Wenn ich mir vorstelle, wir hätten jetzt permanent Regenwetter gehabt, wäre mir vermutlich doch schon so langsam die Decke auf den Kopf gefallen.


    Ansonsten ist das aktuell sicher eine gute Gelegenheit, Dinge zu erledigen, die man schon lange mal machen wollte, aber bisher immer vor sich hergeschoben hat. Hinterher ist man dann froh, einen Haken dranmachen zu können.

  • Arbeiten und Sonntags spazieren gehen (Kirche ist ja zu), so lange letzteres noch erlaubt ist, wenn man genug Abstand hält. Für den Fall, dass man demnächst nach dem bayerischen Vorbild nur noch zur Arbeit, zum Einkaufen und zum Gassi gehen raus darf, überlege ich, mir so einen Holzdackel mit vier Rädern zuzulegen, den ich hinter mir herziehen kann. Leider sind die Spielzeugläden zu, aber es hätte den Vorteil, dass ich dann ziemlich schnell da landen würde, wo man gut auf mich aufpasst, und ich für nichts mehr Verantwortung übernehmen müsste. In der Zeitung stand, dass man der Situation mit Humor begegnen solle...

  • Arbeiten und Sonntags spazieren gehen (Kirche ist ja zu), so lange letzteres noch erlaubt ist, wenn man genug Abstand hält. Für den Fall, dass man demnächst nach dem bayerischen Vorbild nur noch zur Arbeit, zum Einkaufen und zum Gassi gehen raus darf, überlege ich, mir so einen Holzdackel mit vier Rädern zuzulegen, den ich hinter mir herziehen kann. Leider sind die Spielzeugläden zu, aber es hätte den Vorteil, dass ich dann ziemlich schnell da landen würde, wo man gut auf mich aufpasst, und ich für nichts mehr Verantwortung übernehmen müsste. In der Zeitung stand, dass man der Situation mit Humor begegnen solle...

    Bei uns auf dem Land sind leider nur noch die alten Leute in der Kirche, ich gehöre nicht zu den alten und gehe dennoch in die Kirche, zuletzt zwar, dass man sich keine Hand mehr gibt.

    Finde es auch schade nich derzeit nicht die Kirche zu besuchen.


    Grüßle

  • für mich gilt die Ausgangssperre nicht, da ich im Krankenhaus arbeite und damit zu dem Teil der Bevölkerung gehöre, die eine Sondergenehmigung bekommen haben, dass ich mich trotz "Ausgangssperre" - die wir ja noch nicht haben, draußen bewegen und aufhalten darf/muss/kann.

  • Danke, Leute, das sind ja jede Menge gute Ideen :-) Ich mein Haushalt und Aufräumen und so, gehört ja zum alltag. Raus gehen ist eben schwierig, weil wir hier nur noch mit einem wichtigen Grund (Einkaufen, Arzt) raus dürfen.


    Wenigstens habe ich noch den Balkon

  • Mit der Kirche ist das eine Grauzone: Juristen sagen, man darf die Kirchen noch offen halten, dass die Leute, mit genug Abstand zueinander, eine Kerze anzünden und wieder rausgehen können. Die Ordnungsämter behaupten aber, es dürften nur zwei Personen gleichzeitig drin sein. Da die Kirchen sofort sehr verantwortungsvoll reagiert haben, und sofort ab dem 15. alle Gottesdienste abgesagt haben, finde ich es nicht in Ordnung, dass der Staat danach noch mit drastischen Verboten auf die Kirchen eingeschlagen hat, wenn die schon freiwillig alles richtig gemacht haben. Vom Grundgesetz her bewegt der Staat sich da auf dünnem Eis; die Freiheit der Religionsausübung ist ein Grundrecht, das jetzt wie nie zuvor gebraucht wird.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!