Posts by michi.0

    Ihr Problem ist, dass sie nackt sein als unästhetisch empfindet. Dieses Gespräch führ ich so ungefähr jeden Tag an dem sie frei hat.

    Das ist fast schon eine gemeine Aussage, als ob der Mensch so wie er von Natur aus ist nicht ästhetisch ist und umbedingt immer wie ein Christbaum geschmückt werden muss :/


    Es könnte so einfach sein, ich hab gerade einen schönen Wochenstart in meinem ländlichen Elternhaus hinter mir, inklusive Nacktsonnen und gemeinsamen Nacktbaden.

    Ich bin auf das 40 Jahre FEN Fest des Spanischen Naturistenvereins, in der nähe von Barcelona gestoßen. Es ist eine sehr günstige Reise mit nett geplanten Aktivitäten im Templo del Sol. Bis Montag sind die Buchungen sogar noch mit 35% Rabatt.


    Da ich noch niemanden zum verreisen kenne und mich ehrlich gesagt nicht traue allein dort hin zu gehen, dachte ich, ich teile es mal hier, vielleicht ist es zumindest für euch interessant :)


    Die Details sind hier:

    https://naturismo.org/actividad/40-aniversario-fen/

    Eine Freundin hat damit begonnen, laut ihren Erzählungen muss man sich mehrere Monate langsam darauf vorbereiten. Sie hat dafür eine Gruppe gefunden und macht das seit Anfang Herbst 1x wöchentlich.


    Für mich als wärme liebender Mensch ist das leider nichts, aber ich wünsch dir viel spaß beim ausprobieren! :)

    Sprachen...wer 1984 kennt, sollte mal an das Neusprech denken. Finde den Gedanken an eine unfreie wie reduzierte Sprache furchtbar. Gerade die Vielfalt ermöglicht doch eine freie Mitteilung der Gedanken. Eingedampft auf das Nötigste stirbt auch die Freiheit. Darum denke ich, dass es nicht zwingend nötig ist, eine ganze Fremdsprache zu lernen. Ein wenig reicht schon, um seinen Wortschatz etwas zu erweitern.

    Im Moment kommt man mit Englisch überall sehr gut durch und im Urlaub in asiatischen Ländern hilft mir eine Übersetzer App schon jetzt mit jedem zu kommunizieren. (wenn auch aktuell eher mühsam)


    Also notwendig find ich es kein Bisschen, es macht mir aber spaß eine neue Sprache, Redensarten und damit auch Kultur kennen zu lernen:)

    Mit einer Hand voll angezogenen, aus welchem Grund auch immer, im FKK Bereich kann ich ganz gut leben.

    Wenn es mehr werden befürchte ich ein schleichendes Verdrängen des FKK-Bereichs, dann würde ich es auch einschränken.


    Am liebsten ist mir die Regelung bei mir im örtlichen FKK-Bereich, da ist es offiziell verboten angezogen zu sein und wenn dann doch ein zwei Ausnahmefälle eine Badehose anhaben sagt auch niemand was.

    Aber: wer Latein kann, versteht ja Italienisch, Spanisch, ... (?)

    Das dachte ich mir auch lange, man hört es ja oft also dachte ich es muss stimmen ;)


    In der Praxis wird schon Spanisch -> Portugiesisch unverständlich. Während die Fachwörter meist gleich sind, unterscheiden sich viele der am häufigst gebrauchten Wörter sehr deutlich.


    Unterm Strich würde ich sagen, dass es einem unglaublich hilft die anderen Sprachen zu lernen, aber wirklich verstehen ist eine andere Sache :)

    Wie kommst Du darauf?

    Schlicht eigene Erfahrungen und Gespräche mit Freunden, darüber wird aus meiner Wahrnehmung unter Männern einfach nicht gesprochen oder es wird die Situation herunter gespielt.


    Damit spreche ich aber nicht von den Tätern.

    Anderer Punkt: Frauen erleben ganz häufig bedrohliche Situationen durch Männer, die Gefahr von Belästigung und Vergewaltigung ist ganz real und das beeinflusst das Verhalten und Erleben von Frauen ganz enorm. Außerdem werden Frauen viel mehr auf ihr Äußeres und ihren Körper reduziert. Beides sind Aspekte, die in Bezug auf FKK und die Bereitschaft von Frauen hierzu einen großen Einfluss haben können.

    Ich stimme dir mit allem überein.

    In einem Punkt würde ich ergänzen, dass Männer genauso von Belästigung etc. betroffen sind. Es wird nur so tabuisiert, dass kaum darüber gesprochen wird.


    Ich denke wenn man an dem Problem arbeitet können beide Seiten profitieren.