Fkk Fotos von sich?

  • naja, haben tu ich wohl welche, aber die stell ich nirgens so offen auf seiten rein oder so, da gabs drüben im jugendforum auch ne ewiglange diskussion wegen.

  • Niemanden möchte ich überreden, Bilder hierher zu stellen. Lieber keine Bilder, als solche, die den Naturismus in ein unglauwürdiges oder zweifelhaftes Licht stellen ( wie Genitalien im Vordergrund oder retuschierte Gesichter). Aber wir sollten Naturismus vermitteln und zu unserer Überzeugung stehen. Wenn wir uns nicht zeigen, überlassen wir den Bereich Nacktfotos der Kunst (Aktfotografie) und Pornografie. Wenn wir uns nicht so, wie wir anderen begegnen und von ihnen akzeptiert werden wollen, auch auf Bildern zeigen, werden wir die Gesellschaft kaum in unserem Sinne beeinflussen. Bilder sagen mehr als lange Texte. Die Behauptung, man geniere sich nicht nackt in der Öffentlichkeit, widerspricht der Angst auf Nacktfotos erkannt zu werden. Aber ich bin auch nicht Ideologe. Naturismus bedeutet ein vertrauteres Verhältnis in privater Atmosphäre. Die Flucht in die Anonymität ist gefährlich. Das Internet ist leider weitenteils anonym. Wenn wir auch zu unsrer Einstellung stehen, der Betrachter braucht sich nicht zu erkennen geben. Das ist ein grundsätzlicher Gegensatz zum erlebten FKK auf Geländen, wo man sein Gegenüber sieht. Lediglich Spanner möchten unerkannt bleiben. Die werden von den meisten Naturisten entschieden angefeindet und vertrieben.

  • Zu 2. : Körperlich Leben - und das ist doch FKK - kann ich nur, wo ich körperlich bin, mich bewege und meine Umgebung hautnah spüre - also nicht im Internet (hier bin ich nur virtuell). Wohl kann ich durch Texte und Bilder anderen vermitteln, was ich erlebe und wie ich empfinde. Eben dazu dient dieses Forum.

    virtuelle Realität, reale Virtualität


    Gedanken sind nichts körperliches und dennoch sind sie Voraussetzung für Körperlichkeit.
    Ich glaube dass wir uns aktuell in einer Zeit befinden, in der sich die Virtualität als etwas Fremdes langsam in unser menschliches Wesen verwurzelt und die Fremdheit verliert. Man neigt öfters dazu das Virtuelle abzwerten, als nicht real und deswegen minderwertig zu bezeichnen. Dies ist aber nach meinem Emfpinden nach ein wenig paradox, wo sich Virtualität bereits so unser reales Leben (wechselseitig) beeinflusst. Somit finde ich die Begriffe "reale Virtualität" treffender als "virtuelle Realität".
    Kurz gesagt, ich glaube nicht dass man körperlich Leben und virtuell Leben heutzutage noch so sehr trennen kann.
    Und hier stellt sich nun die Frage was man von "virtellem FKK" halten soll? Ist virtuell und FKK wirklich so ein Widerspruch oder lediglich eine Weiterentwicklung wie in so vielen anderen Bereichen auch?
    "FKK bedeutet seine Freizeitaktivitäten nackt auszuüben." Was ist, wenn Freizeitaktivitäten immer virtueller werden? (Was ja aktuell durchaus der Fall ist, gemessen an derstetig steigenden Zeit die Menschen in virtuellen Räumen verbringen)


    Ich bin auf einem FKK Strand. In der Nähe befindet sich ein anderer Mensch. Photonen prallen an seiner Haut ab und der Umgebung, das reflektierte Licht trifft auf meine Netzhaut, rein ins Hirn, Verarbeitungswuselei, ich erkenne und nehmen dies und jenes wahr.
    Auf diese Verarbeitung reduziert trifft dies auch auf ein virtuelles Abbild zu dass man sich gegenseitig zeigt. Der Unterschied besteht derzeit wohl darin, dass man virtuell aktiv handeln muss und ein Bild freigeben, während dies an einem echten Strand automatisch geschieht.
    Was man bedenken sollte ist die mehrfache Komprimierung der Information die ein Bild vermittelt. So hat man schonmal den Eingriff des Bilderstellers, der durch seinen gewählten Bildauschnitt den Informationsgehalt beeinflusst. Dazu kommt die mit Datenverlust behaftete Verarbeitung der Kamera, der Skalierung, der Wiedergabe des Bildes über Monitor usw.
    Man muss dem Ganzen nicht ablehnend gegenüberstehen, man kann ja auch damit spielen. (aus dieser Spielerei können dann die in diesem thread erwähnten "falschen" Darstellungen entstehen und etwas im wahrsten Sinne des Wortes ins "falsche Licht" rücken)
    Und somit habe ich kein Problem mit Nacktfotos von mir. Im Gegenteil, ich spiele damit. Als bildergeprägter Mensch liegt es für mich nahe die Neugierde wie man selbst auf einem Bild wirkt zu befriedigen. Präsentieren muss ich mich im Internet deswegen nicht, denn dafür bedarf es der vorhin erwähnten aktiven Handlung im Gegensatz zu dem was auf einem echten Strand automatisch geschieht. Wenn man sich präsentiert habe ich auch kein Problem damit. Nervig wird es nur wenn man sich jemanden aufdrängt, aber das ist ja fast überall so.

  • Moin ich habe auch schon von mir nackt fotos gemacht . Ich finde das nicht schlimm.

  • ich habe auch schoon bilder von mir gemacht und es sind gaanz normale biilder kollegen die auch fkk machen haben es auch mal probiert und ich habe nur positives feedbaack bekommen ^^

    stef

  • ich kenn das theme noch nicht, also ist es nicht totgelaufen. ist nix schlimmes so mit foto, da kann ich in 20 jahren sehn, wie ich ma ohne falten war. grins

  • Quote

    also haben tue ich auch eins...


    hatte das mal vor ewigkeiten in die alte gallerie hochgeladen....

    machen und im inet hochladen ist ein riesen unterschied!

    Quote

    ich kenn das theme noch nicht, also ist es nicht totgelaufen. ist nix schlimmes so mit foto, da kann ich in 20 jahren sehn, wie ich ma ohne falten war. grins

    dann will ich die falten in 20 jahren aber auch sehen^^

  • machen und im inet hochladen ist ein riesen unterschied!

    dann will ich die falten in 20 jahren aber auch sehen^^

    Hehe, wir sind Männer, und somit kriegen wir keine Falten :thumbsup: aber die in 20 Jahren würd ich dann auch gerne sehen ;-)

    :D Das Leben ist kurz genug, darum lasst es uns Leben. FKK ist eine Freiheit, die es zu schützen gilt :!: :D

  • Hehe, wir sind Männer, und somit kriegen wir keine Falten :thumbsup: aber die in 20 Jahren würd ich dann auch gerne sehen ;-)

    Es gab doch mal so ne Sendung wo sie gezeigt haben wie Kinder (bei schlechtem Lebensstil) mit 60 aussehen... ;)

    Erotik ist immer dessous, nie die aufgedeckten Tatsachen. - Coco Chanel

  • Nackt-Fotos und Fkk-Fotos sind m. M. nach ein Unterschied. Nackt-Fotos sind i. d. R. Zuhause in den 4 Wänden mit einer vlt. anderen Intention gemacht währen Fkk-fotos eher zufällig entstandene Bilder z. B. am Fkk-Strand sind. Aber ich persönlich würde es ehrlich gesagt ned wollen dass da jemand mit der Kamera rumturnt.

  • wieso denn nicht?! fotos vom fkk gehören ja auch dazu, is ja eine lebenseinstellung !! :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!