Oben ohne für alle - Richtige Richtung?

  • "Stand" ist, dass die Berliner Bäder Betriebe (BBB), nach der Beschwerde eine Frau bei der Landesstelle für Gleichberechtigung, die Badeordnung insofern angepasst haben/anpassen mussten, dass auch Frauen nun in allen (auch Hallen-)Bädern Berlins ohne Oberteil schwimmen dürfen. Wurde ja auch Zeit! Bemerkenswert (und insofern schade...) finde ich jedoch, dass dies erst auf Druck hin passierte und sich ausschließlich auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau bezieht (was ansich ja eine Selbstverständlichkeit ist!). Also von einer "Einsicht" in die Normalität bzw. Akzeptanz von Nacktheit insgesamt kann hier leider nicht geredet werden.

    Aber: ich will diesen Erfolg nicht kleinreden - super, dass diese Ungleichbehandlung nun gefallen ist und auch die BBB im 21. Jahrhundert angekommen sind 😀🙂

  • "Stand" ist, dass die Berliner Bäder Betriebe (BBB), nach der Beschwerde eine Frau bei der Landesstelle für Gleichberechtigung, die Badeordnung insofern angepasst haben/anpassen mussten, dass auch Frauen nun in allen (auch Hallen-)Bädern Berlins ohne Oberteil schwimmen dürfen. Wurde ja auch Zeit! Bemerkenswert (und insofern schade...) finde ich jedoch, dass dies erst auf Druck hin passierte und sich ausschließlich auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau bezieht (was ansich ja eine Selbstverständlichkeit ist!). Also von einer "Einsicht" in die Normalität bzw. Akzeptanz von Nacktheit insgesamt kann hier leider nicht geredet werden.

    Aber: ich will diesen Erfolg nicht kleinreden - super, dass diese Ungleichbehandlung nun gefallen ist und auch die BBB im 21. Jahrhundert angekommen sind 😀🙂

    Finde das aber einen guten Schritt, einen kleinen…aber egal

  • "Stand" ist, dass die Berliner Bäder Betriebe (BBB), nach der Beschwerde eine Frau bei der Landesstelle für Gleichberechtigung, die Badeordnung insofern angepasst haben/anpassen mussten, dass auch Frauen nun in allen (auch Hallen-)Bädern Berlins ohne Oberteil schwimmen dürfen. Wurde ja auch Zeit! Bemerkenswert (und insofern schade...) finde ich jedoch, dass dies erst auf Druck hin passierte und sich ausschließlich auf die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau bezieht (was ansich ja eine Selbstverständlichkeit ist!). Also von einer "Einsicht" in die Normalität bzw. Akzeptanz von Nacktheit insgesamt kann hier leider nicht geredet werden.

    Aber: ich will diesen Erfolg nicht kleinreden - super, dass diese Ungleichbehandlung nun gefallen ist und auch die BBB im 21. Jahrhundert angekommen sind 😀🙂

    mal gespannt ob andere Bundesländer oder Kommunen da etwa nachziehen werde.

    :fkk: mit einer etwas entfernt wohnenden Dame immer gerne doch :*

  • Oben ohne war in den Schweizer Schwimmbädern schon seit den 70iger Jahren erlaubt. Wurde dann von gewissen Kantonen in den 90er Jahren wieder verboten, darunter Zürich und St.Gallen. Heute ist es aber in vielen Schwimmbädern wieder erlaubt. Das Problem sind die Frauen selbst, weil sie es nicht mehr praktizieren wollen. Im Ausland hingegen, wo sie dann niemand kennt, wird immer noch Oben ohne gesonnt und gebadet.

  • Das weiss ich nicht genau, möglicherweise hat das mit dem vermehrten aufkommen von Ausländern aus muslimischen Ländern zu tun gehabt oder als Handys mit Fotofunktion aufkamen. Wie ich schon geschrieben habe, wurde das Verbot nicht überall eingeführt, sondern wechselte von Schwimmbad zu Schwimmbad und von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Hier ein Beispiel aus dem Marzili in Bern.

    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Wenn ich später ins Büro muss, Frühstücke ich gerne zu Hause und schaue dabei das MOMA (Morgenmagazin) auf dem Ersten.

    Dort kam am (?) Montag oder so ein Bericht, dass eine Berlinerin erfolgreich geklagt hat und oben ohne jetzt auch in manchen Berliner Hallenbädern erlaubt ist.


    Soweit ich weiß, hat das in Göttingen seinen Ursprung gehabt.


    Hat denn jemand von den Göttingern hier mitbekommen, ob sich das so langsam durchsetzt?

    Edited once, last by Zero77 ().

  • Ein paar nutzen es aber nicht viele, obwohl es offiziell erlaubt ist :)


    Das braucht auch Zeit.

    Nur weil es erlaubt ist, schälen sich die Mädels nicht gleich aus ihrem Badeanzug und hüpfen Hand in Hand, singend um das Schwimmbecken.

    Das braucht Zeit und Akzeptanz.

    Aber der Ansatz, dass Frau sich unbekümmert frei entfallten kann, ist da.

  • Ich glaube, hier im Norden und in HH ist es noch nicht erlaubt


    Stimmt.

    Soweit ich das mitbekommen habe, breiten sich die Petitionen zu dem Thema aber gerade im Norden flächendeckend aus.

  • Finde auch das die Entscheidung ob mit oder ohne Oberteil der Frau überlassen wird. Gleiches Recht für alle, also warum nicht auch oben ohne im Schwimmbad für Frauen.

    Das diese dann die Blicke auf sich zieht, wenn es nicht gerade ein FKK Strand ist, wird ihr ja durchaus bewusst sein.


    Noch bessere wäre natürlich „nackt für alle“ aber das ist ein anderes Thema.

  • Finde auch das die Entscheidung ob mit oder ohne Oberteil der Frau überlassen wird. Gleiches Recht für alle, also warum nicht auch oben ohne im Schwimmbad für Frauen.

    Das diese dann die Blicke auf sich zieht, wenn es nicht gerade ein FKK Strand ist, wird ihr ja durchaus bewusst sein.


    Noch bessere wäre natürlich „nackt für alle“ aber das ist ein anderes Thema.

    Die Frage ist ja:
    Würde es noch so viele Blicke auf sich ziehen, wenn es normal wäre. Es wäre ja dann nichts mehr besonderes und somit evtl. auch nicht mehr so interessant.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!