Winterbaden

  • Ich mache das schon seit einiger Zeit sehr gerne. Grundsätzlich solltest Du natürlich das Gewässer, vor allem den Untergrund und die Strömung kennen. Und besonders, wenn Du zum Beispiel beim Joggen kurz ins Wasser springst, musst Du auf dienen Kreislauf achten und am besten nie allein (was ich allerdings auch nicht schaffe). Langsam an die Kälte herantasten und vielleicht nicht direkt beim ersten Mal mit einem Köpper ins Wasser ist auch hilfreich. Und pass auch auf das Eis auf - ich habe mich schon oft genug an scharfen Kanten geschnitten.

    Was den Einstieg erleichtert ist eine konzentrierte Atmung und ein freier Kopf, der nicht ans Kalte denkt! Und danach schnell trocken und warm werden!

  • Ich mache das schon seit einiger Zeit sehr gerne. Grundsätzlich solltest Du natürlich das Gewässer, vor allem den Untergrund und die Strömung kennen. Und besonders, wenn Du zum Beispiel beim Joggen kurz ins Wasser springst, musst Du auf dienen Kreislauf achten und am besten nie allein (was ich allerdings auch nicht schaffe). Langsam an die Kälte herantasten und vielleicht nicht direkt beim ersten Mal mit einem Köpper ins Wasser ist auch hilfreich. Und pass auch auf das Eis auf - ich habe mich schon oft genug an scharfen Kanten geschnitten.

    Was den Einstieg erleichtert ist eine konzentrierte Atmung und ein freier Kopf, der nicht ans Kalte denkt! Und danach schnell trocken und warm werden!

    Als aktiver Rettungsschwimmer muss ich da mal ein bisschen einhaken:


    • Alleine zu schwimmen ist immer fahrlässig, genauso niemals im Dunkeln.
    • Weiterhin ist schwimmen im/unter Eis bei strömenden Gewässern absolut verboten (da geht auch kein Taucher mehr rein um Euch zu suchen, weil zu gefährlich).
    • Eisflächen sollten immer nur betreten werden, wenn diese offiziell freigegeben wurden.
    • Wenn man schon ins Eis geht, bitte verschließt das Eisloch wieder sorgfältig, dass andere dort nicht in Gefahr geraten können.
  • Das Wärmezentrum liegt im Kopf. Deshalb ist es unbedingt nötig, kalt zu duschen oder kurz unterzutauenen - ich beginne in der Regel mit dreimaligen Untertauchen - , damit sich der Körper auf die Kälte einstellt. Das erste Bad im Frühjahr beschränkt sich in der Regel darauf: ins Wasser gehen und 3 x kurz untertauchen, dann 3 x Kopfsprung und gleich wieder raus aus dem Wasser. Bislang habe ich immer Ende März oder anfang April so die neue Badesaison eröffnet. Letztes Jahr war es schon im März warm genug, um wirklich durch den See zu schwimmen. board.fkk-web.com/gallery/image/231/

    Mal sehen, ob es dieses Wochenende warm genug wird.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!