Interessante Initiative: GetNakedGermany

  • Habe ich gerade entdeckt:

    https://www.getnakedgermany.de/

    In Anlehnung an getnakedaustralia, das ist ein super Projekt.

    Wer dahinter steckt, ist mir irgendwie nicht klar. Außer dass der Campingplatz am Rätzsee wohl Partner ("Botschafter") ist.


    Die Seite und die Texte sehen aber sehr gut aus, finde ich. Bin gespannt, wie es damit weitergeht.

  • Wichtiger Hinweis

    Instagram und Facebook erlauben keine Nacktheit auf Fotos mit der Ausnahme von nackten Rückenansichten aus der Entfernung vor einer Landschaft, außerdem können weibliche Brüste ohne sichtbare Brustwarzen ggf. abgebildet werden. Daher müssen wir uns an ihre Richtlinien halten, da sonst die Gefahr besteht, dass sie missbilligt werden. Für unsere Website gibt es keine Nacktheitsbeschränkungen, sofern die Fotos nicht gegen nationale Gesetze verstoßen. Wir akzeptieren keine pornografischen Fotos. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.


    nur "Rückenansichten"? Was sollen Bilder von hinten? Das ist einfach pervers. Sie vermitteln nichts persönliches vom abgebideten Menschen oder von seinem Erleben. Wo man nicht nackt auf die Kamera zugehen darf, sehe ich keine Akzeptanz von FKK. Ganz im Gegenteil: Solche Bilder vermitteln, dass man sich nackt eben nicht begegnen und anschauen soll. Sie diskreditieren FKK.

    Wir sind nicht an Facebook und Instagramm gebunden. Twitter z.B. ist schon viel toleranter, Warum unterwerfen wir uns Zensoren, die Nacktheit an sich diffamieren, statt dass wir sie boykottieren?


    Hält sie also diese Seite Instagramm-Facebook Richtlinien? oder heißt "keine Nacktheitsbeschränkung" , dass man sich nicht diesen Richtlinien fügt. In jedem Fall habe ich nur "Rückenansichten" gefunden.

  • Soweit ich weiß, hat Facebook es sogar geschafft, das nackte Steinhinterteil des Kasseler Apolls auf der Webseite des Tourismusverbandes zu zensieren. Die Reaktion war dann eine gephotoshopte Version des Apoll mit hineinretuschierter Badehose, die dann viel häufiger angeklickt wurde.

    Der Zensurwahn hat die Grenze zur Lächerlichkeit jedenfalls schon lange hinter sich gelassen.

  • Nun ja, eine Impressumspflicht besteht meines Wissens nur, wenn es sich um eine geschäftsmäßige Homepage handelt. Abgesehen davon ist der Verein wohl noch "in Gründung", von daher sollte man nun nicht vorschnell über dessen Seriosität urteilen.


    Überhaupt ist es schade, dass sich hierzulande wohl kaum noch jemand traut, eine Inititative ins Leben zu rufen, da man dafür offenbar schon Jura studiert haben muss, um nicht - etwas überspitzt formuliert - sofort mit einem Bein im Gefängnis zu stehen.


    Grundsätzlich finde ich den Gedanken gut. Eine Seite, auf der Werbung für FKK gemacht wird, mit positiven Bildern und Informationen, kann nicht schaden. Auch wenn man diejenigen, die der Sache ablehnend gegenüberstehen, sicherlich nicht erreichen wird. Aber Leute, die neugierig sind, können so vielleicht erreicht und "abgeholt" werden. Allerdings fände ich es ebenfalls ansprechender, wenn es nicht nur Rückansichten gäbe, denn das verleiht dem Ganzen dann schon wieder etwas irgendwie Problematisches ("wenn man sich nackt und erkennbar von vorne zeigt, kann das gesellschaftliche Konsequenzen haben"). Aber schauen wir mal, wie sich das Projekt entwickelt. Wünschen wir den Initiatoren viel Erfolg!


    PS: Die Figur mit der Badehose (anstatt des knackigen nackten Kupfer-Hinterns) in Kassel war der Herkules, immerhin Teil des offenbar höchst pornographischen Weltkulturerbes. ^^

  • Ja das mit dem Impressum ist sicher unbefriedigend.


    Die Seite an sic/ ist aber irgendwie nett und wenn mic/ nicht alles täuscht hab ich da sogar schon wenn erkannt denn ich gut kenne. Aber eine Seite die ich eben nicht von ihr kannte. Interessant....

  • So eine Chatgruppe mag ja für den ein oder anderen praktisch/ bequem sein - ich befürchte aber, dass sie insgesamt dem Forum schaden würde.

    Warum sollen denn die Teilnehmer der Chatgruppe noch in das Forum schauen, wenn dort die Themen diskutiert werden?

  • So eine Chatgruppe mag ja für den ein oder anderen praktisch/ bequem sein - ich befürchte aber, dass sie insgesamt dem Forum schaden würde.

    Warum sollen denn die Teilnehmer der Chatgruppe noch in das Forum schauen, wenn dort die Themen diskutiert werden?

    Da geb ich dir recht, am Schluss wird das Forum nicht mehr Aktiv genutzt und das wäre Schade.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!