Akt Fotos haben NICHTS mit Sex zu tun :-)

  • Ich weiß dieses Posting kommt jetzt etwas überraschend aber diese Worte liegen mir schon lange auf dem Herzen. ;-)



    Warum poste ich jetzt hier solche Fotos?.



    Ich bin 32 Jahre alt, Single und Sportlich.



    Wir sollten uns für unseren Körper nicht schämen.

    Ich bin nicht Perfekt aber Stolz so wie ich bin.

    Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.

    Nacktheit hat nichts mit S.e.x. zu tun, wir wurden nur durch die Medien Frühsexualisiert, indem man uns in Filmen und Musik Videos ständig zeigte das Nacktheit gleichzustellen ist mit S.e.x. was total falsch ist.

    Ja Nacktheit kann schön und Vertraut sein ist aber dennoch keine Einladung.

    Ich finde es traurig das vor allem Männer sobald Sie etwas Haut zeigen in eine Schiene *Der will nur S.e.x. haben* geschoben werden.

    Ja es gibt einige die so denken und das finde ich sehr traurig, das trifft aber bei weitem nicht auf alle zu.

    Habt ihr euch mal überlegt wie die Menschen in Naturvölkern nur mit einer winzigen Schürze begleitet leben können ohne Ständig im Bett zu landen?. Richtig weil Nacktheit und Haut für sie was normales ist, das eventuell schön zu betrachten ist aber da Sie ohne Sexualisierte Medien aufgewachsen sind verbinden sie es nicht automatisch mit dem Akt und das ist auch richtig so.

    Ich hab eine Asexuelle Neigung bedeutet ich hab nichts gegen S.e.x aber ich hab etwas gegen die Sexualisierung.

    S.e.x ist nicht das wichtigste im Leben.

    Daher spart euch bitte Sexuelle Anspielungen und ich möchte auch keine PNs dazu bekommen.

    Man kann den Anblick Schön und anziehend von mir aus auch Erotisch finden, dennoch sollte es möglich sein etwas anmachend etc zu finden ohne gleich nur S.e.x im Kopf zu haben.

    Ja ich könnte mein Leben lang ohne S.e.x leben [Blocked Image: https://cdn.jsdelivr.net/gh/joypixels/emoji-assets@5.0/png/64/1f60a.png] Es gibt wichtigeres, man kann auch etwas anregend finden ohne nur an S.e.x zu denken.

    Ich bin Christ und glaube an Gott, was das hättet ihr nicht gedacht ? Ein nächstes Vorurteil.

    Ich finde es traurig das man alle Menschen über einen Kamm mit anderen Schert ohne Sie genau zu kennen.

    Ich weiß mein Körper ist nicht Perfekt und es gibt so manche die lieber einen Muskelprotz wollen mit Vollbart, aber warum ist das so? Hat man sich das jemals gefragt? Weil die Medien dieses Idealbild vorgeben genauso bei den Frauen 90,60,90 oder was auch immer, ich befasse mich damit nicht für mich ist eine Person Schön und das ist nicht von irgendwelchen Maßen abhängig sondern vom Charakter und der Ansicht meiner eigenen Augen.

    Ich passe mich keiner Norm der Gesellschaft an sondern ich finde schön was ich selber Schön finde. Punkt.

    Mein Körper mag nicht das Schönheitsideal sein aber ich bin Glücklich damit, ich muss niemanden gefallen und Ihr solltet auch nicht jemandem Gefallen wollen sondern nur euch selber.

    Normale Nachrichten oder Komplimente oder Meinungen dürft ihr gerne per Privat Mail senden, keine S.e.x Einladungen weder von Jungs noch von Mädels.

    Achtung etwas schön finden hat nichts mit S.e.x zu tun auch wenn man euch das so gelehrt hat. [Blocked Image: https://cdn.jsdelivr.net/gh/joypixels/emoji-assets@5.0/png/64/1f60a.png]

  • Du hast mir auch aus dem Herzen gesprochen.

    Wie die zunehmende Geichsetzung von Nacktheit mit S.e.x. dazu geführt hat, dass man kaum noch Aktfotos von unter 18-jährigen sieht, und welche fatalen Auswirkungen das auf Jugendzeitschriften und damit auf die Entwicklung von Jugendlichen hinsichtlich einer freizügigen Einstellung zum Thema Nacktheit sowie ihr eigenes Körperbild hat, wenn sie sich nur noch mit "perfekten" nackten Erwachsenen statt mit dem nackten Gleichaltrigen von nebenan vergleichen können, habe ich in meinem eigenen Thread ja ausführlich diskutiert.

    Wobei ich finde, dass Du durchaus überdurchschnittlich aussiehst.

    Du wirst übrigens feststellen, dass Viele hier eine christliche Einstellung haben, mich selber eingeschlossen, denke ich.

  • Aktfotos gehören in den Bereich der Kunst. Mit Naturismus haben sie nichts zu tun. Ich möchte natürliche Lebensbilder und Portraits - keine anonyme Darstellung der Körpers. Deshalb lehne ich den künstlerischen Akt ab. Aber gerade persönliche Nacktporträts erregen den größten Anstoß, werden zensiert, retouchiert und können die dargestellten Personen diffamieren. Sie sind weit bedenklicher als Aktbilder. Eben deshalb präsche ich mit eigenen Bildern vor.board.fkk-web.com/gallery/image/417/

  • Wobei ich finde, dass Du durchaus überdurchschnittlich aussiehst.

    Du wirst übrigens feststellen, dass Viele hier eine christliche Einstellung haben, mich selber eingeschlossen, denke ich.

    Danke dir fürs Kompliment ich tue mir wegen Mobbing in der Schule damals einfach schwer so etwas anzunehmen und denke immer das sagen die Personen nur um mich nicht zu verletzen ;-)

    Ja ich bin Christlich und stehe auch zu meinem Glauben an Gott (Jesus) und hab mir eines Tages halt meine Gedanken zum Thema Nacktheit und Medien gemacht und bin für mich zum Entschluss gekommen das wir Nacktheit nur mit Sex verbinden weil die Medien uns Frauen immer Nackt in Sexuellen Posen präsentieren statt einfach nur in ihrer Natürlichkeit die die Nacktheit mit sich bringt ;-)

    Als ich mich gesonnt hab auf dem Balkon dachte ich mir *Voll Unfair das der Penis und der Po nie Sonne abbekommen und frische Luft*. Ich dachte mir wir kommen doch auch NACKT auf die Welt und nicht in Jeans und Klamotten.

    Ich weiß das Adam und Eva sich nach dem Sündenfall schämten Nackt zu sein, später hab ich mir aber mal Gedanken dazu gemacht und bin für mich zum Entschluss gekommen das Sie sich einfach schämten weil Penis & Vagina sehr verletzliche Organe sind und sehr weich und Sensibel.

    Unter Christen Kollegen ernte ich da selten Zuspruch aber ich hab das Thema sehr kontrovers betrachtet und mir meine eigenen Gedanken gemacht.

    Ich hab mich damals als Jugendlicher schon gewundert warum ich Nacktheit zwar reizend fand aber nie dabei an Sex dachte selbst dann nicht wenn mir ein Nackter Körper gefallen hat.

    Damals wusste ich schon das ich auch mit 10 Wunderschönen Frauen Nackt sein könnte ohne Sex zu wollen mir würden die Körper und manche Bewegungen zwar gefallen bei den Frauen aber ich würde deshalb nie Sex wollen selbst dann nicht wenn mich etwas anregt.

    Sind wir doch mal ehrlich in den meisten Mode Zeitschriften werden Frauen oder Männer in Sexuellen Posen dargestellt und nicht Natürlich.

    Sieht man eine Frau in Unterwäsche, Bikini dann macht sie mit dem Mund / Gesicht eindeutige Gesten die uns signalisieren sollen *Hey das was du jetzt siehst ist eine Einladung um mit mir Intim zu werden*.

    Genauso lichtet man die Frauen in Posen ab die diesen Eindruck bei uns hervorrufen, die Dame zieht das Höschen etwas mit dem Finger nach unten um uns zu signalisieren *Hey zieh sie mir aus, ich mag Sex*.

    Somit bekommen wir von klein auf ein völlig falschen Eindruck von Nacktheit und unser Kopf denkt schon 10 Schritte voraus anstatt einfach nur die Nacktheit als Nacktheit hinzunehmen und mehr nicht.

    Ich bin mir sogar sicher das die leichte Erregung die man bei einem schönen Nackten Körper bekommt meist nur daher stammt weil man fast NIE Nackt ist und außer die eigene Familie niemanden Nackt sieht.

    Somit bin ich mir Sicher das wir ohne unsere Medien eine ganz andere Einstellung zur Nacktheit hätten, wir würden zwar auch manches schön und anregend finden aber nicht sofort an Sex denken ;-)

    Ich bin sogar der Meinung das Sex ein Ultimatives Liebesgeständnis ist und keine reine Lustbefriedigung.

    In der Bibel steht nicht umsonst *Oder wisst ihr nicht das wer zur Hure eingeht mit Ihr ein Fleisch wird*.

    Ich hab die Bibelstelle nie verstanden bis mir klar wurde das damit nur richtiger Sex gemeint sein kann.

    Die Frau hat ein Jungfernhäutchen das beim ersten Sex platzt und meist blutet und in der Bibel hat Gott damals viele Bünde zwischen sich und den Menschen mit Blut geschlossen.

    Und bitte sag mir eine Person die zur Nutte geht um Sie Nackt zu sehen ohne mit Ihr Sex zu haben?.

    Da wurde für mich selber dann klar das Nacktheit an sich nichts mit Sex zu tun hat.

    Ich schaue daher auch nur noch selten Fernsehen und wenn dann ausgewählte Sendungen oder Filme, da die uns von klein auf ein falsches Bild in vielem lehren.

    Früher wenn man Sex hatte musste man immer damit rechnen Schwanger zu werden da gab es noch keine Kondome, Pille, Spirale etc auch das ist nur eine Erfindung um mit jedem zu Poppen den man irgendwie Attraktiv findet ohne eine Verpflichtung zu haben.

    Da die Bibel sagt das *Jesus die Kinder liebte* und nicht umsonst sagte *wenn Ihr nicht werdet wie die Kinder* als Ermahnung oder *Lasset die Kinder zu mir kommen*, bin ich mir sicher das Gott es nicht gewollt hätte wenn wir einfach mit jedem Sex haben und ein Kind nach dem anderen Zeugen das dann ohne Eltern aufwächst, denn das ist für Kinder sehr schwer.

    Zudem entsteht beim Sex ein Bund zwischen den beiden Personen denn deshalb heißt es in der Bibel auch *Oder wisst Ihr nicht das wer zur Hure eingeht mit Ihr ein Fleisch wird* weil man selbst mit der Hure noch einen Bund schließen kann wenn man in sie eindringt und Sex hat.

    Somit ist für mich klar das Sex eigentlich so etwas wie eine Verlobung ist ein Ultimatives Liebesgeständnis und nicht einfach nur ein Akt weil man gerade eine Person erregend findet, aber genau das wollen uns die Medien von klein auf klar machen das wenn wir leicht erregt sind wir sofort mit der Person Sex haben sollten, somit hat Sex seine wahre Bedeutung verloren.

    Wie gesagt ich hab mir da lange Gedanken gemacht.

    Ja ich kann Nacktheit schön finden (wenn die Person dazu mir gefällt) ich kann es auch besonders schön finden wenn ich die Person schon etwas kennen gelernt hab und eine Emotionale Bindung mit Ihr hab aber ich sehe es dennoch nicht als Einladung zum Sex sondern als Vertrauensbeweis und bin Stolz das die Person sich mir so zeigt wie sie am verletzlichsten ist *Nackt* ohne ein Geheimnis vor mir zu haben.
    Ich müsste Lügen wenn ich sag das der Anblick mir dann nicht gefallen würde aber er hat nichts mit Se zu tun und ich denke in dem Moment auch nicht *Wow jetzt lass Sex mit Ihr haben* sondern denke mir einfach *Sie hat einen schönen Körper, Gott hat Sie perfekt geschaffen*.

    Selbst wenn ich die Person dann umarme oder Nackt eng neben Ihr sitze kann mir zwar der Moment gefallen aber ich denke einfach nicht an Sex, selbst wenn ich dann eine Erregung haben sollte (was bei einem stark Durchbluteten Blutpenis auch durch wärme, Muskel ent oder Anspannung geschehen kann oder sonstiges) denke ich dann nicht an Sex und möchte auch nicht von einer Frau auf Sex reduziert werden.
    Ich komme damit klar wenn Sie es anschaut und sagt *Schön* aber ich möchte nicht so angesehen werden als hätte ich Bock auf Sex oder als müsste man diesen jetzt haben.

    In all den Punkten hab ich mir lange Gedanken gemacht und gehe daher mit Nacktheit auch sehr locker um und mag es auch nicht wenn eine Person meinen Nackten Körper mit Sex in Verbindung bringt das sehe ich eher als Beleidigung als als Anerkennung, sie kann es schön, reizend, anziehend finden aber soll nicht an Sex denken weil das mache ich bei Ihr auch nicht.

    Ich gehe sogar so weit das ich alleine in einem Raum mit einer Nackten Frau sein könnte ohne Sex zu haben, selbst beim Kuscheln denke ich nicht an Sex selbst dann nicht wenn mir der Körperkontakt wegen dem Vertrauen, der Wärme und Schönheit gefällt selbst dann nicht.

    Somit soll mich eine Frau Schön finden wenn Sie mag aber nicht an den Akt denken.

    Daher dachte ich lange ich bin Asexuell aber nun behaupte ich das ich einer der wenigen bin der noch normal Sexuell ist denn für mich ist es nicht normal wenn man bei jeder Nackten Person sofort nur noch an Sex denkt und man Angst haben muss Nackt zu sein weil sonst die andere Person an Sex denkt, das ist für mich alles andere als normal sondern eine abartige antrainierte Einstellung die wir dank den Medien haben die uns Nacktheit immer in Sexuellen Positionen und Gesten präsentiert hat und auch in Filmen wird Nacktheit immer mit Sex gleich gestellt.

    Man lernt eine schöne Frau kennen, flirtet mit Ihr, umarmt und Küsst sie und in der nächsten Filmszene zieht sie sich aus und man landet sofort im Bett und hat wilden Sex.

    Da gibt es kein erst bewundern und sagen *Wow danke das du mir vertraust dich in Unterwäsche zeigst oder Nackt* man kommt sofort zur Sache und somit wird in unseren Gedanken ein falsches Sexuelles Bild gespeichert und uns signalisiert *Moment mal die Frau der Mann ist Nackt jetzt muss ich Sex haben*.

    Ich finde diese Entwicklung sehr traurig und auch die Einstellung von manchen FKK Frauen / Männern sehr traurig wenn man in diversen Foren liest das Sie auf Erregte Penisse starren oder dann selbst Hand anlegen oder Sex wollen, in meinen Augen haben diese Personen ein völlig falsches Antrainiertes Bild von Sexualität und Nacktheit dank den Medien entwickelt.
    Das ist auch der Grund weshalb ich mich nicht Traue Komplett FKK zu leben und das nur Privat in meinem Bett, Balkon / Terrasse beim Sonnen wenn niemand Zuschaut oder in meinem Zimmer mache da ich nicht Sexuell Begehrt werden möchte und ja das kommt auch an FKK Stränden vor das Frauen da an Sex denken oder sogar Sexuelle Handlungen wollen in dem Moment.

    Daher hab ich kein Problem mit Nacktheit mache dies aber nur Privat und mit Ausgewählten Personen denen ich Vertraue und wo ich weiß die möchten nicht sofort über mich herfallen und Sex wollen nur weil ich Nackt bin vor Ihnen.

    Mit Bewunderung das man meinen Körper Nackt schön findet, anziehend, erotisch findet hab ich gar kein Problem auch nicht wenn man gerne hinschaut oder Verlegen ist und öfters hinschaut ich hab aber dann ein Problem wenn man an nichts mehr anderes als Sex in dem Moment denkt oder eine Erregung die ich hab gleich auf Sex bezieht und mich schräg anschaut nach dem Motto *Hey was ne S.. der erregt sich an unseren nackten Körpern und denkt bestimmt an Sex*, ich möchte nämlich nicht darauf reduziert werden und mag es nicht wenn Personen über mich falsch denken nur weil andere Männer so sind heißt es noch lange nicht das ich deshalb genauso bin

    So sorry für den Roman ;-)

  • XHitcher1 ich mag deine Einstellung und denke ganz genau so wie du. Nur das ich mich nicht jeden nackt zeige und auch nur wenn es beide machen. :) :fkk:

    Hey Kiu ich zeige mich auch nicht jedem Nackt nur Personen wo ich weiß das sie es eventuell Schön finden aber NICHT an Sex denken ;-)

    Akt Fotos haben für mich aber nichts mit Sex zu tun das ist was anderes für mich da man die Intimzone ja nicht sieht auch wenn es etwas Freizügiger ist

    Ich mag es nur nicht wenn Personen meine Nacktheit mit Sex in Verbindung bringen.

  • Aktfotos gehören in den Bereich der Kunst. Mit Naturismus haben sie nichts zu tun. Ich möchte natürliche Lebensbilder und Portraits - keine anonyme Darstellung der Körpers. Deshalb lehne ich den künstlerischen Akt ab. Aber gerade persönliche Nacktporträts erregen den größten Anstoß, werden zensiert, retouchiert und können die dargestellten Personen diffamieren. Sie sind weit bedenklicher als Aktbilder. Eben deshalb präsche ich mit eigenen Bildern vor.board.fkk-web.com/gallery/image/417/

    Ja da gebe ich dir Recht aber Nacktheit kann auch Kunst sein wenn sie im richtigen Moment eingefangen wurde mit der Kamera ;-) Dennoch hat beides für mich aber nichts mit Sex zu tun sondern mit Schönheit und Natürlichkeit mehr eben nicht und ich möchte auch nicht wenn man Nacktes mit Sex verbindet

  • Ich fand es jedenfalls sehr störend, dass man einerseits keine harmlosen Aktfotos von Jugendlichen in Jugendzeitschriften zum Vergleichen mehr zeigt, um Ängste vor dem eigenen Körper zu nehmen, während ich andererseits sehen musste, dass überall in der Stadt ein Plakat mit einer leicht bekleideten Frau hing, die sich vorne in den Slip greift. Das war merkwürdigerweise akzeptiert, weil sie volljährig war, und es dem Kommerz diente. Es war, glaube ich, Werbung für ein Theaterstück. Na, was das wohl für ein Stück war...

  • Ich fand es jedenfalls sehr störend, dass man einerseits keine harmlosen Aktfotos von Jugendlichen in Jugendzeitschriften zum Vergleichen mehr zeigt, um Ängste vor dem eigenen Körper zu nehmen, während ich andererseits sehen musste, dass überall in der Stadt ein Plakat mit einer leicht bekleideten Frau hing, die sich vorne in den Slip greift. Das war merkwürdigerweise akzeptiert, weil sie volljährig war, und es dem Kommerz diente. Es war, glaube ich, Werbung für ein Theaterstück. Na, was das wohl für ein Stück war...

    Da bin ich voll bei dir ;-) Das liegt aber an unserer Gesellschaft ;-) Die Frau die sich in den Slip greift wird Sexuell dargestellt und da wir das von klein auf sehen (auch als Minderjährige) weil das Plakat ist ja nicht zensiert, wird in unserem Kopf ein Falsches Bild von Sexualität und Nacktheit gespeichert und wir denken *ah wenn Sie den Slip runter zieht muss ich also an Sex denken* und somit da von klein auf antrainiert können viele Jugendlicher (wenn sich Ihre Sexualität entwickelt) gar nicht anders als bei einer Nackten Frau an Sex zu denken denn der heruntergelassene Slip bedeutet ja Sex in deren Augen.

    Somit denken auch viele Pädophile bei einem Nackten Kind (Jugendlichen) an Sex ich bin mir sicher das es auch von den Pedos weniger geben wurde wenn man Nacktheit als Natürlich präsentieren wurde ohne Sexuelle Posen auf Plakaten, Zeitschriften, Fernsehen.

  • Da gebe ich Dir zum größten Teil recht, XHitcher1.

    Die Unschuld der Nacktheit ist leider völlig verlorengegangen und an ihre Stelle ist eine ständige Sexualisierung des nackten Körpers getreten.

    Natürlich ist ein nackter Körper immer ein starker visueller Reiz. Aber grundsätzlich steht für mich an erster Stelle bei nackten Personen jeglichen Alters die Schönheit des menschlichen Körpers, die man unverhüllt betrachten darf.

  • Richtig. Jedenfalls war es ein gewaltiger Schritt in die falsche Richtung, die unschuldigen jugendlichen Nackten aus Zeitschriften zu verbannen. Und die selbe Zeitschrift, die das 16 Jahre lang gemacht hat, behauptet jetzt selber, Leser könnten das für "Kinderpornographie" halten. Haben die durch das Tabu nicht selber dazu beigetragen? Warum hat das 16 Jahre lang keiner gedacht, und jetzt auf einmal? Warum nehmen die ihre gesellschaftliche Verpflichtung als Jugendmedium nicht mehr wahr?

  • Da gebe ich Dir absolut recht, HBD. Wir haben uns ja auch schon häufiger darüber unterhalten in anderen Foren.

    Ein anderes Beispiel: Bis in die 90er Jahre gab es die wunderschönen FKK-Hefte aus aller Welt. Ich spreche jetzt nicht von denen, die sich nur auf Kinder spezialisiert hatten und vielleicht nicht ganz zu Unrecht verschwunden sind, weil sie die falsche Klientel erreicht haben, sondern von den guten, alten Heftreihen - vor allem aus den 70er und 80er Jahren -, in denen einfach stimmungsvolle Bilder aus FKK-Geländen und -Stränden zu sehen waren und mit denen man die kalte Jahreszeit überbrücken konnte, bevor man wieder "live" dabei sein konnte.

    Das hatte absolut nichts mit Sex oder Pornografie zu tun, sondern einfach mit einer Lebenseinstellung, mit Lebensfreude und von mir aus auch mit einer gewissen (rustikalen) Ästhetik, wenn man so will.

    Nur leider sind sämtliche dieser Heftreihen bis auf die älteste - die britische H&E - in den 90ern sozusagen in den Reißwolf gefallen. Man hat gleich komplett alles eingestellt. Was irgendwie nackt war, war verdächtig. Und dabei gab es diese Hefte vorher ganz normal am Kiosk zu kaufen. Einfach nur schade um diesen wunderschönen Gegenentwurf zu all den platten, nur auf Sex getrimmten Hochglanz-Erotikmagazinen wie Playboy und Co!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!