FKK am Badesee wegen Corona nicht erlaubt

  • Am Strandbad Rodgau in Nieder-Roden ist in dieser Saison das FKK-Baden nicht gestattet, da der FKK-Bereich zum Textil-Bereich umfunktioniert wurde. Die Stadt möchte so mehr Kapazität für Familien schaffen, die im Sommer wegen Corona nicht in Urlaub fahren können. Da der FKK-Abschnitt normal die Hälfte des Geländes einnimmt, aber scheinbar nur ein Viertel der Saison-Besucher Nudisten sind, schauen die diese Saison in die Röhre.


    :kaffeepause:Nachzulesen hier:

    https://www.fr.de/rhein-main/n…uer-badesee-13804918.html


    :!:Ich finde es sehr schade, da es einer meiner Lieblingsseen ist. Er ist immer wirklich gut besucht ist, was zugegebenermaßen nicht an jedem FKK-Strand der Fall ist. Außerdem sind auch dort viele Familien unterwegs, das Publikum ist gut durchmischt, sodass ich die größere Kapazität für Familien hier als kein gutes Argument betrachte. Natürlich will man über die Runden kommen und unter diesen Umständen ist wohl der größte Umsatz zu machen. Aber auch die Nudisten sind nun mal Stammgäste und werden meines Erachtens hier deutlich vor den Kopf gestoße. Zumindest ein Kompromiss wäre nett gewesen, also z.B. den Bereich für FKK verkleinern, aber eben das Nacktsein nicht ganz zu untersagen. Denn auch viele Nudisten können, wollen und sollten nicht in Urlaub fahren.


    Was ist eure Meinung dazu? :thumbdown::thumbup:

  • Es liegt wohl an dem im Bevölkerungsdurchschnitt geringem Interesse an FKK. Aber es hat wohl auch eine gute Seite für den Urlaub (wie ich heute zufällig mitgehört habe) : Während die textilen Campingplätze an Nord- und Ostsee schon ausgebucht sind, sind aus FKK-Plätzen noch Plätze frei.


    Nun: Ich rate bei Corona ohnehin zu Rückkehr an versteckte halblegale Badeplätze. Die sind auch mehr überlaufen als bisher, aber - selbst wenn man vertrieben wird - es gibt kaum Ärger wegen FKK.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!