You are not logged in.

Dear visitor, welcome to FKK-Web / FKK-Jugend.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

WinTan

TM-NAktiv

  • "WinTan" is female

Posts: 184

Activity points: 1000

361

Tuesday, June 5th 2018, 4:01pm

Nacktwandern im Wald Dortmund mit uns (EHEPAAR in den 40er)

Nacktwandern im Wald Dortmund mit uns (EHEPAAR in den 40er)


Hallo erst einmal zusammen, wir hoffen wir sind hier richtig. Haben es schon an anderer Stelle, dieses Forums versucht und wir haben lange im Internet gesucht, aber sind selbst nicht fündig geworden. Es geht um folgendes.
Wir ein Ehepaar aus Dortmund (w40/m45) gehen sehr gerne in den Wald spazieren. Nun nach einem Bericht in einer Zeitung über Nacktwanderer kam uns die Idee, wir würden sehr gerne einmal nackt, nur mit Schuhe und Rucksack durch einen Wald spazieren.
Doch wir können einfach keine Termine finden die in oder um Dortmund stattfinden. Das Problem ist, dass wir nicht einfach zu zweit loslaufen wollen, wir haben es versucht doch schon beim ersten zusammen Treffen mit anderen bekleideten Personen, war bei uns ein unwohles Gefühl.
In einer Gruppe (Alter, Geschlecht egal, keine sexuellen Interessen) würden wir uns einfach sicherer fühlen.
Nun unsere Frage: gibt es in/um Dortmund Nacktwanderer die uns mitnehmen würden? Wie könnte man in Kontakt kommen ? Wo könnte man, ohne Ärger zubekommen, in unserer Gegend nackt durch den Wald spazieren ?
Noch einmal, wir möchten nur gerne mit anderen nackt die Natur erleben, den Wind, die Sonne, vielleicht auch Regen auf der Haut spüren, die Natur fotografieren (nicht die Nackten), aber wir haben keinen Interesse an sexuellen.
Es wäre schön wenn sie jemand oder gleich eine Gruppe melden könnte.
Kurz Übersicht:
Wir: sind ein Ehepaar Anfang, Mitte 40
Wo: Wald in oder Nähe Dortmund
Was: Nacktwandern im Wald
Wann: Termin nach Möglichkeiten (sollte warm sein)
Was nicht: keine sexuelle Handlungen
Wer: jede/r mit gleichen Interesse, bestehende Gruppen
unklar: Rechtliche Seite beim Nacktspazieren

Bitte um ehrlich gemeinte Antwort DANKE
Wir alle wurden nackt geboren, warum sollte man sich heute verstecken.
Blicke einem Nackten ins Gesicht und du siehst seine Seele ohne Mauern.

  • "BOeinNackter" is male

Posts: 117

Activity points: 635

362

Wednesday, August 15th 2018, 8:07pm

Nacktwandern im Ruhrgebiet?

Hallo, ich bin Bochumer und bin in einem FKK-Verein in Witten. Ich habe bisher an den "Westfälischen Nacktwandertagen" teilgenommen, die regelmäßig bei Natury.de angekündigt werden. Eine Fahrt ins Münsterland finde ich allerdings auch nicht so ganz fußläufig, eine Wandermöglichkeit in der Nähe also nicht schlecht. Ich bin noch nie allein gewandert und habe keine Ahnung, welche Gegend sich als Versuchsgelände eignen würde.

Mein Hauptthema ist allerdings das Tanzen in Verbindung mit Malen, Schreiben und ähnlichen Ausdrucksformen. Wandern über viele Kilometer muss meiner Ansicht nach nicht unbedingt sein. Es ginge auch langsamer und mit mehr Aufmerksamkeit für die Umgebung.

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,632

Activity points: 8510

363

Wednesday, August 15th 2018, 11:53pm

Die Wälder im Ruhrgebiet sind nun nicht gerade einsamm. Unter der Woche habe ich oft das SuN-Gelände verlassen, bin Spaziergängern frühzeitig ausgewichen - je nach Tageszeit und Witterung sind kaum Leute unterwegs (den Hauptweg direkt an den ehemaligen drei Teichen sollte man meiden, der sandige Reitweg und einige schmalere Pfade sind aber gut geeignet. Am Wochenende rate ich aber davon ab. Es recht auch über das Dortmunder Gelände zu wandern und den Wald direkt unterhalb etwas zu erkunden. Auch auf dem Weg zur Arbeit war ich oft nackt im Wald. Vor allem an eine versteckten Parkplatz bin ich oft vom Auto aus nackt zu einer kleinen Wiese gelaufen - aber nicht weit gewandert.

Jetzt bin ich unter der Woche im Westerwald. Abends nach 19.°° Uhr habe ich da die meisten Waldwege für mich. Inzwischen kenne ich genug versteckte Parkmöglichkeiten, um gleich vom Auto aus nackt loszuwandern. Unterwegs bade ich da oft in einem Bach oder im Tümpel an der Grillhütte am Ruppenröder Bach - oder ich fahre im Anschluss an den Herthasee.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

  • "BOeinNackter" is male

Posts: 117

Activity points: 635

364

Thursday, August 16th 2018, 12:27am

Danke für die Tipps. Ich hatte ja schon mal überlegt, dich zu fragen, ob wir mal zusammen deine Wege gehen könnten. Da du aber wochentags im Westerwald bist, ist das wohl schwierig.

Einige deiner Wege habe ich aber auch schon probiert. Das sind dann nicht unbedingt Nacktwanderungen. Ich finde es oft völlig ausreichend, in den Wald zu gehen und die Natur zu genießen. Das habe ich auch schon mal auf Nacktwanderungen gesagt, wenn wir an schönen Plätzen in der Natur viel zu zu schnell und achtlos vorbeigewandert sind. an könnte die Natur einfach mal still geobachten. Nur dann kann es sein, dass man auch mal Tiere beobachten kann. Manchmal gehe ich auch an schöne Plätze um zu tanzen. Auch das schenkt eine ganz andere Art der Wahrnehmung von sich selbst und dem umgebenden Raum.

Im Ruhrgebiet ist es sicher überall gut, wenn man an Wochentagen den frühen Morgen oder den Abend nutzt. Trotzdem interessiert mich die Möglichkeit einer Gruppenwanderung. Freiräume für Nacktheit müssen geöffnet und offen gehalten werden. Nacktwanderungen sind relativ neues aber vielleicht erfolgversprechendes Mittel.

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,632

Activity points: 8510

365

Thursday, August 16th 2018, 11:36pm

Auf Nebenwegen um die Glörtalsperre bin ich oft nackt gewandert (auf dem Hauptweg habe ich mir allerdings doch immer etwas übergezogen). Gebadet habe ich dort immer nackt- obwohl ich fast nie jemand anderen dort nackt gesehen habe (Ich habe nur zugesehen, dass ich früh nackt an meinen Badeplatz war, um mich nicht Textiliern aufzudrängen - wenn die sich im Laufe des Tages um mich scharen, ist das ihre Sache. Grundsätzlich finde ich es viel leichter, sich zum Baden auszuziehen und dann vom Badeplatz aus etwas in den Wald zu laufen oder ans andere Ufer zu schwimmen, um nackt zurückzuwandern - da hätte ich weniger Hemmungen, wenn ich meine Sachen bewacht wüsste. Es ist auch angenehmer, wenn man bei Begegnungen auf dem Weg um den See jederzeit ins Wasser springen kann. Das wirkt natürlicher als Anziehen - man wirkt nicht irritiert und liefert mit dem Ausweichen die Rechtfertigung für die Nacktheit. Auf Wanderungen am Bach bade ich oft nackt, oder ich erfrische mich nackt an einer Quelle. Es gibt also viele Grenzbereiche, wo nacktes Baden in nacktes Wandern übergeht.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests