Sie sind nicht angemeldet.

ChillerT

Anwärter

  • »ChillerT« ist männlich

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 55

81

Freitag, 23. Oktober 2009, 12:40

RE: nach Beschneidung wieder in die Sauna

Zitat

Original von Hans15
Ja, es musste wegen Vorhautverengung sein - wer macht sowas schon freiwillig?
Wenn das mit der stolz geschwellten Brust nur so einfach wäre - kann es halt nicht so einfach abstellen, dass es mir peinlich ist.


Beschneiden lassen ist eine gute Sache. Ich bin auch beschnitten. Wäre ich dies nicht würde ich es auch freiwillig machen lassen.
Es gibt eigentlich nur Vorteile....

Wurde mit 2 1/2 auufgrund einer Phimose beschnitten.... bin froh drum und stolz darauf ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ChillerT« (23. Oktober 2009, 12:41)


Rainer89

unregistriert

82

Freitag, 23. Oktober 2009, 12:42

ist doch gut das es bei dir so positiv gelaufen ist ;)

Ich bin der beschneidung noch entkommen ^^ bin froh das ich es nicht bin ;)

Numark-18

TM-NAktiv

  • »Numark-18« ist männlich

Beiträge: 222

Aktivitätspunkte: 1290

83

Freitag, 23. Oktober 2009, 13:52

ich bin es auch und hab da kein problem mit
heutzutage sit das ja nicht mehr sooo selten denk ich mal

hat bisher auch niemand ein problem mit :)

mateze4

Anfänger

  • »mateze4« ist männlich

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 120

84

Samstag, 24. Oktober 2009, 22:38

jup find ich auch!
mateze4

Boogeyman

Anwärter

  • »Boogeyman« ist männlich

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 85

85

Montag, 26. Oktober 2009, 17:17

bin auch beschnitten dank der phimose, also ich kann keinerlei nachteile ausmachen, gut ich hab auch nich den direkten vergleich :D
aber es lebt sich ansich ganz ungeniert ohne den natürlichen "überzieher" find ich , auch ne mittlerweile ganz normale sache gesellschaftlich gesehn.

vreiculs

NAktiv

  • »vreiculs« ist männlich

Beiträge: 126

Aktivitätspunkte: 750

86

Montag, 26. Oktober 2009, 23:20

Boogeyman und anderer: Ich freue mich über Ihren Fall von Phimose neugierig - konnten Sie Ihre Vorhaut von Ihrem Eichel völlig zurücknehmen oder hatten Sie eine straffe Haut, die nicht widerrufen hat?

Mikesch

NAktiv

  • »Mikesch« ist männlich

Beiträge: 504

Aktivitätspunkte: 2620

87

Montag, 13. Juni 2011, 14:23

@ Hans15
und hast du dich mittlerweile dran gewöhnt?
Ich bin froh das noch alles dran ist, trotz einer früheren Phimose konnte es auch ohne Schneiden geregelt werden und ich möchte persönlich auch nicht drauf verZichten.
:D Das Leben ist kurz genug, darum lasst es uns Leben. FKK ist eine Freiheit, die es zu schützen gilt :!: :D

88

Mittwoch, 1. Februar 2012, 17:29

So ist es auch bei mir, und ich sehe es genau so wie Mikesch.

NudeBoldo

TM-NAktiv

  • »NudeBoldo« ist männlich

Beiträge: 101

Aktivitätspunkte: 535

89

Mittwoch, 1. Februar 2012, 23:15

Wurde im Dezember beschnitten...alles halb so wild, mittlerweile alles wieder im Lot. Aber es ist schon eine Umgewöhnung, was die sexuelle Komponente betrifft...am besten könnte man es wohl mit Reizüberflutung beschreiben.
Sauna ist kein Problem, alles andere auch nicht. Im "täglichen Leben" kein Unterschied.

sweety85

unregistriert

90

Donnerstag, 2. Februar 2012, 18:05

ich kann mich NudeBoldo anaschließen, ich wurde auch im dezember beschnitten und ist alles halb so wild. in der sauna war ich 6 wochen nach der op wieder und gab keine probleme. auch im alltag nicht.
finds super so, wie es jetzt ist.

Chris20

Moderator

  • »Chris20« ist männlich

Beiträge: 636

Aktivitätspunkte: 3670

91

Freitag, 3. Februar 2012, 12:39

Ich denke auch dass Sauna da kein Problem darstellen sollte wenn es einigermaßen abgeheilt ist. Du kommst ja mit nichts außer deinem Handtuch in Berührung. Ich denke im Wasser ist das eine andere Sache. Da sind sicher mehr Bakterien und sollten nicht mit einer Wunde in Berührung kommen.
Aber dein Arzt kann dir das sicher genauer beantworten.
Such nette Kontakte rund um Stuttgart. Schreibt mir :D

NudeBoldo

TM-NAktiv

  • »NudeBoldo« ist männlich

Beiträge: 101

Aktivitätspunkte: 535

92

Freitag, 3. Februar 2012, 13:23

Meiner hatte mir eine Pause von 4 Wochen empfohlen. Das ist aber nicht in den Bakterien, sondern in den selbstauflösenden Fäden begründet: Umso feuchter die es haben, umso eher sind sie weg. Und wenn das zu früh passiert, können die Nähte wieder aufgehen und vernarben. Als die Fäden dann nach 5 Wochen noch nicht draußen waren, war ich wieder in der Sauna, um sie aufzulösen...hat leider nix genützt, die waren noch bombenfest.

sweety85

unregistriert

93

Freitag, 3. Februar 2012, 17:05

ich habe den doc nicht gefragt. aber ich wollte warten, bis die fäden raus sind und alles wieder gut verheilt ist.

Hurley88

TM-NAktiv

  • »Hurley88« ist männlich

Beiträge: 61

Aktivitätspunkte: 335

94

Montag, 15. Oktober 2012, 23:21

Kein Ding

Ist doch heutzutage völlig normal und nichts besonderes mehr, ob wegen Verengung oder aus hygienischen oder religiösen gründen.
Sono in Vita

burak89

TM-NAktiv

  • »burak89« ist männlich

Beiträge: 103

Aktivitätspunkte: 565

95

Sonntag, 4. November 2018, 16:11

Ich finds nicht gut, was da aus welchen Gründen auch immer auch getan wird. Sexuell war die empfindlichkeit bei 0. Als hätte man drei Gummis drüber. Nun Restauriere und die Gefühle sind wieder da, aber mit 20.000 nervenenden weniger. Warum man nicht mit gegenseitigem Einverständnis mit einer 14 jährigen in Bett darf( alsBeispiel), aber wehrlosen Kindern schwere Behinderungen zufügen darf, erschließt sich mir nicht. Ich fände sogar eine hohe Haftstrafe für zu wenig angemessen. Wünschte, sowas würde öffentlicher gemacht. Die Leute heutzutage regen sich über Sexismus auf, statt über solche Themen. Alle müssen mithelfen, dass das zumindest in Deutschland schonmal verboten wird.meine Hoffnung ist bei der Organisationen Foregen. Ansonsten hätte ich keinen Grund mehr weiter zu leben! Wer selbst betroffen ist, aber auch aus Solidarität, spendet bitte damit es schnell vorran geht. Auf foregen.org alles nachzulesen. Es ist möglich, aber früher als lieber früher zu spät.

Joki

TMG-NAktiv

  • »Joki« ist männlich

Beiträge: 1 547

Aktivitätspunkte: 8085

96

Mittwoch, 7. November 2018, 22:57

Der Streit um die Beschneidung steht nun für Christen ziemlich am Anfang der Kirche. Vor allem Paulus verdanken wir, dass sie von den Griechen nicht gefordert wurde. Ich denke, staatlicher Druck ist hier keine Lösung. Moslems und Juden müssen ihre eigenen Wege finden. Wir dürfen hier keinen Anlass für einen Religionskrieg geben. Nur sehe ich in islamischen Familien leider auch großen Druck im weiteren Familienkreis, der eher kulturell bedingt ist. Man sieht sich in Traditionen gebunden, schiebt hygienische Gründe vor, ohne sich zum Islam zu bekennen. Da muss ich hier sehen, wie Kinder einer katholischen Mutter, die sich angeblich selber entscheiden sollen, in diese Traditionen gedrängt werde. Praktisch sind sie so aber zu Moslems erklärt (obwohl dr Koran die Beschneidung gar nicht vorschreibt), nehmen nicht am Religionsunterricht teil, der im Grund Voraussetzung für eine freie Entscheidung wäre. (Man muss Religionen erst kennenlernen, bevor man sich zu einer bekennt, eine Konversion setzt Katechumenenunterricht voraus). Im Grunde sehe ich das Versagen hier aber nicht beim Gesetzgeber, sondern bei Mangel an christlichen Profil der Mutter.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/