Sie sind nicht angemeldet.

Joey

TM Kids-Club

  • »Joey« ist männlich
  • »Joey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 100

1

Donnerstag, 3. Januar 2019, 18:25

Schuhe

Hallo an alle die gerne fkk machen.

Was mich mal allgemein interessiert ist folgendes,
Was tagt ihr immer sommer wenn es schön warm an den füßen?

Also im sommer allgemein und natürlich wenn ihr auch fkk macht, wie wandern oder ähnliches.

Ich frage deswegen mal in die nacktgemeinde da ich es irgendwie komisch finde das immer weniger in meinem alter sandalen tragen.
Also nicht diese birkenstock, sondern schöne trekking oder sportsandalen.
Diese sehen echt trendy aus und sind ja auch gesund für unsere Füße.


Bitte seit ehrlich und schreibt mal was ihr so im sommer an den füßen habt.

Danke
FKk ist was schönes, behaltet es bei und dein Leben ist Vielseitiger

Tursiops

Anfänger

  • »Tursiops« ist männlich

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 150

2

Donnerstag, 3. Januar 2019, 18:34

Na, das hängt doch logischer weise von der Gegend ab wo ich wandere. Bei Sandboden sind Sandalen sicher praktisch denn der Sand rieselt immer wieder heraus aber bei Kiesboden sicher nicht so angenehm. Im Gebirge mit Sandalen rumzulatschen wäre völlig daneben. Das Schuhwerk ist nun einmal ein Funktionsteil und sollte dem Untergrund irgendwie gerecht werden. Mode ist etwas für die Tanzfläche oder wo man sonst angeben möchte aber sicher nicht bei fkk und erst recht nicht beim Wandern.
Alfred
Alle sagten das geht nicht, da kam einer der wußte das nicht und der hat das einfach gemacht.

N_ico

TMJ-Anfänger

  • »N_ico« ist männlich

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 125

3

Donnerstag, 3. Januar 2019, 18:40

Wenn ich draußen FKK mache dann bin ich (im Sommer, sonst bin ich nur drinnen :) ) am See und da Barfuß. Im Schwimmbad oder daheim genau das selbe.

Peter909

Anwärter

  • »Peter909« ist männlich

Beiträge: 12

Aktivitätspunkte: 60

4

Freitag, 4. Januar 2019, 00:34

Ich kann mich da Tursiops nur anschließen. Schuhe sind gerade in der Natur häufig genug ein Schutz den ich nicht vermissen möchte. Das fängt bei Badeschuhen an, geht über gute Trailrunner zum joggen in abgelegenen Wäldern und endet bei Steigeisenfesten Wnaderstiefeln, denn wer mit Zelt und Rucksack durch die Berge marschiert freut sich über den Halt den so ein Schuh bietet. Wenn ich jetzt normal am Fkk Badesee bin dann hab aber auch ich keine Schuhe an :D

WinTan

TM-NAktiv

  • »WinTan« ist weiblich

Beiträge: 177

Aktivitätspunkte: 965

5

Samstag, 5. Januar 2019, 22:01

wir tragen immer Schuhe, auch beim Nacktwandern, weil wir wirklich keine
Barfuß-Menschen sind.
»WinTan« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC06540.jpg (323,63 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Januar 2019, 07:08)
Wir alle wurden nackt geboren, warum sollte man sich heute verstecken.
Blicke einem Nackten ins Gesicht und du siehst seine Seele ohne Mauern.

Tursiops

Anfänger

  • »Tursiops« ist männlich

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 150

6

Samstag, 5. Januar 2019, 22:39

Wer denn unbedingt ein Nackt Gefühl an den Füssen braucht kann ja Barfußschuhe tragen. Die gibt es in verschiedenen Ausführungen sogar mit einzel Zehen. Muss ich aber nicht haben. Für mich tun es ganz normale Zweckschuhe. An diese Barfußschuhe muß man sich aber auch gewöhnen, soll die erste Zeit recht anstrengend sein. Man spürt halt den Untergrund und die Unebenheiten viel stärker.
Alfred
Alle sagten das geht nicht, da kam einer der wußte das nicht und der hat das einfach gemacht.

delfi88

TMG-NAktiv

  • »delfi88« ist männlich

Beiträge: 501

Aktivitätspunkte: 2585

7

Sonntag, 6. Januar 2019, 09:10

beim FKK lauf ich immer barfuß, Schuhe stören mich dabei
----- zieht euch aus und lebt frei

vszett

NAktiv

  • »vszett« ist männlich

Beiträge: 72

Aktivitätspunkte: 360

8

Sonntag, 6. Januar 2019, 21:38

Wer denn unbedingt ein Nackt Gefühl an den Füssen braucht kann ja Barfußschuhe tragen.
Es soll ja sogar die Möglichkeit bestehen, wenn man Natur- (nicht Nackt-) Gefühl an den Füßen haben will, dass man barfuß geht - oder wie ich: rennt. Also ich renne 1 km bis zur Natur in Treckingsandalen und dann 2/3 bis 3/4 des Jahres barfuß - das ist Freikörperkultur!

Joki

TMG-NAktiv

  • »Joki« ist männlich

Beiträge: 1 577

Aktivitätspunkte: 8235

9

Sonntag, 6. Januar 2019, 22:14

In Schuhen bin ich nicht nackt. Auf Schotterwegen ziehe ich wohl mal Sandalen an - aber soweit es eben geht bleibe ich barfuß. Ich würde (auch im Notgepäck) eher auf die Sandalen verzichten als auf Shorts. Aber am schönsten ist es ganz ohne irgendetwas - also auch ohne Notgepäck.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

Daniel-Koeln

Anwärter

  • »Daniel-Koeln« ist männlich

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 85

10

Montag, 7. Januar 2019, 16:17

Sandalen bei Jugendlichen in Israel

Also ich habe in Israel studiert. Und dort ist das Tragen von Trekkingsandalen total normal, gerade auch unter Jugendlichen. Die laufen dort alle das halbe Jahr in Sandalen rum, um z.B. nicht zwischen den Zehen zu schwitzen usw. Habe mir das auch angewöhnt. Meistens sind die von einer israelischen Marke, deren Namen ich jetzt hier nicht nenne (kleiner Tipp: Es handelt sich um das hebräische Wort für NATUR, mal googlen LOL).
Und diese guten Treckingsandalen sind auch fürs Hochgebirge, die Wüste usw. geeignet. Ich habe mit isarelischen Freunden den 2.500 m hohen Sirbal-Gipfel auf der Sinai-Halbinsel bestiegen. Das ist in diesen Regionen wirklich normal, dass man sowas in guten, rutschfesten, perfekt sitzenden Sandalen macht.

Joki

TMG-NAktiv

  • »Joki« ist männlich

Beiträge: 1 577

Aktivitätspunkte: 8235

11

Montag, 7. Januar 2019, 22:16

Ich habe mich mit in Jerusalem erworbenen in Hebron hergestellten Jesuslatschen begnügt. Die sind leider abgelaufen und so schnell werde ich nicht wieder nach Jerusalem kommen - wenn überhaupt noch einmal - , um neue zu besorgen. Da ging es mir aber eher um möglichst wenig Schuh (und natürlich um den Namen Jesuslatschen) als um wirklich gute Wandersandalen. Was ich jetzt unter Israelische Treckingsandalen im Internet gefunden habe, gefällt mir allerdings auch sehr gut. Aber trotzdem: Auch Sandalen sind Kleidung - wirklich nackt bin ich nur ganz ohne irgendetwas - da ist mir schon ein Saunabändchen zu viel.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

Joki

TMG-NAktiv

  • »Joki« ist männlich

Beiträge: 1 577

Aktivitätspunkte: 8235

12

Montag, 7. Januar 2019, 22:27

Anbei: dein Studium in Israel interessiert mich. Leider kann ich dir nicht privat schreiben (mit dem Forum hat das nichts zu tun).

Vor ca. 33 Jahren habe ich in einer deutsch-israelischen Gruppe Wüstenwanderungen um den Gebel Musa (also am Katharinenkloster) mitgemacht - und dabei jeden Tag in Badegumpen gebadet (leider nicht nackt). Wüstenwanderung stellen sich wohl die meisten hier etwas trockener vor.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

Hendrik96

TM-NAktiv

  • »Hendrik96« ist männlich

Beiträge: 140

Aktivitätspunkte: 770

13

Dienstag, 8. Januar 2019, 11:15

Immer eine Sache für sich.

Ich bin da vielleicht ein bisschen komisch. Ich bin schon als kleiner Knirps praktisch immer viel barfuß rumgeflitzt, folglich ist das eher normal. Auch jetzt Laufe ich auch einfach so mal barfuß rum. Gibt es keinen (gesellschaftlichen) Grund für Schuhe ziehe ich keine an. Egal ob Schotterpiste oder Rasen, Sommer oder Winter.
Aber: Barfuß zu sein ist bei mir irgendwie völlig entkoppelt von der restlichen Bekleidung. Nackt mit Turnschuh fühlt sich nicht unnormaler an als ohne, Klamotte ohne Schuhe nicht anders als mit.
Es gibt natürlich Situationen, da sind Schuhe unumgänglich (Arbeitssicherheit usw.), da trage ich sowohl Schutzkleidung als auch Schuhe, logisch.
Aber ansonsten ist das eigentlich völlig entkoppelt voneinander.

Joki

TMG-NAktiv

  • »Joki« ist männlich

Beiträge: 1 577

Aktivitätspunkte: 8235

14

Dienstag, 8. Januar 2019, 22:09

Komisch finde ich das gar nicht. Ich würde gern viel mehr auf Schuhe verzichten. Bei den Wanderungen hier lasse ich sie oft im Auto zurück und nehme nur eine Tasche mit, um auf einsamen Strecken Hemd und Shorts darin verschwinden zu lassen. Nur auf Schotterpisten bin ich doch etwas empfindlicher. Die Wanderungen auf Gran Canaria hätte ich wohl barfuß nicht gemacht - aber mehr als Sandalen trage ich dann nicht. In Parkanlagen ziehe ich oft die Schuhe aus, auf textilen Wanderungen mit Bekannten im Sommer zumindest in jeder Pause. Nackt in dicken Socken und Wanderschuhen käme ich mir lächerlich vor. Schon beim Schnorcheln mit Maske und Flossen komme ich mir komisch vor (auf die Flossen verzichte ich dann gern). Fotografiert werden möchte ich nur mit freiem Gesicht und (zumindest nackt auch) barfuß.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

  • »Klingone85« ist männlich

Beiträge: 54

Aktivitätspunkte: 290

15

Donnerstag, 10. Januar 2019, 10:39

Da wo es schmerzfrei möglich ist, barfuß, sonst mit passendem schuhwerk - zum Beispiel am Arendsse in Sachsen-Anhalt gibt es Nadelbäume am FKK-Strand und kiefernzapfen. DAs ist barfuß nicht so schön, da habe ich dann flip-flops. Für Sparziergänge dann Sandalen (wegen des Fersenriemens, bietet besseren halt) im Wald würde ich schuhe anziehen, leichte laufschuhe

Hendrik96

TM-NAktiv

  • »Hendrik96« ist männlich

Beiträge: 140

Aktivitätspunkte: 770

16

Donnerstag, 10. Januar 2019, 11:01

Barfuß und die Empfindlichkeit.

Naja, ich wohne halt selbst recht abgelegen... Die meisten Wege und diverse Straßen sind geschottert. Ist wohl training ;)
Da wir ja auch diverse Wälder (Laub und Nadel) haben erstaunt mich die Aussage von @Klingone85 etwas, ich finde weder die Nadeln noch die Zapfen wirklich unangenehm :O
Btw: FlipFlops trage ich eigentlich nur im Urlaub auf Sonneninseln (Schwarzer Sand kann ganz schön heiß werden, selbst weißer kann schon schnellnunangenehm werden) und in manchen öffentlichen Schwimm- und Saunaanlagen aus hygienischen Gründen, wobei ich sie da oftmals vergesse - passiert ist mir trotzdem gottseidank nie was...

  • »Klingone85« ist männlich

Beiträge: 54

Aktivitätspunkte: 290

17

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:05

na ich bin mal versehentlich auf so einen trockenen zapfen drauf getreten, das fand ich nicht so schön, ist vielleicht wirklich eine Trainingssache!? Nur hier in der Stadt gibts nicht so viele Möglichkeiten, das zu trainieren.

Joki

TMG-NAktiv

  • »Joki« ist männlich

Beiträge: 1 577

Aktivitätspunkte: 8235

18

Donnerstag, 10. Januar 2019, 21:09

Man muss sich schon erst ein bisschen Hornhaut anlaufen. Schlappen sind auch gut, weil es manchmal hart ist, einen Schotterweg barfuß nur zu überqueren. Unangenehm sind im Wald auch Brennnesseln. Aber da reichen Sandalen auch nicht. Deshalb ist meine Grundeinstellung: Nackt und barfuß - oder in schützender Kleidung. Nun sind Waldwege in Deutschland in der Regel viel angenehmer als im mediterranen Raum. Gerade hier zu Lande kann man gut auf Sandalen verzichten. Ich habe mehr Interesse an Barfußwegen als an beschuhten Nacktwanderungen. Sandalen sind noch erträglich, aber Schuhe eine Qual.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

delfi88

TMG-NAktiv

  • »delfi88« ist männlich

Beiträge: 501

Aktivitätspunkte: 2585

19

Samstag, 12. Januar 2019, 13:25

lauf seit jahren soviel es geht barfuß, es ist wirklich alles trainingssache. nach und nach kann man auf jeden terrain barfußlaufen.

auf heißen untergründen kann es dann schonmal sehr extrem werden, aber eine gute lederhaut und gewöhnung geht das dann auch.

Schuhe schränken mich ein und stehen im Widerspruch zum FKK
----- zieht euch aus und lebt frei