Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FKK-Web / FKK-Jugend.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Milka

Anfänger

  • »Milka« ist männlich
  • »Milka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Aktivitätspunkte: 225

1

Sonntag, 14. Oktober 2018, 00:36

Was tun wenn man beim FKK mit anderen Personen einen steifen Penis bekommt

Hy ich habe immer sehr starke angst das wenn ich mit anderen Personen FKK gehe, das ich dann einen steifen Penis bekomme. Was soll ich machen wenn es passiert. Und man sich nicht einfach auf den Bauch drehen kann wie z.b. Beim wandern.
Suche nette Kontakte rund um Erlensee :fkk:

LPD96

Anfänger

  • »LPD96« ist männlich

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 110

2

Sonntag, 14. Oktober 2018, 01:44

wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?

solltest dich einfach nicht auf dein "problemchen" konzentrieren und wenn du erst garnich daran denkst evtl einen steifen zu kriegen dann wirst du im normalfall keine probleme damit haben, weil deine gedanken woanders sind.

wenn du erst mal daran denkst nen steifen zu kriegen, passiert es auch

Samus

Anwärter

  • »Samus« ist männlich

Beiträge: 10

Aktivitätspunkte: 60

3

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:13

Also ich habe auch Angst das mit das mal passiert. Wollte schon immer mal in eine öffentliche Sauna, habe mich aus dem Grund aber nicht getraut, ich will damit keinen belästigenden oder so wenn es passiert. Wenn ich gehe werde ich das aber so handhaben, das ich immer mein Handtuch dabei habe, das ich das im Notfall überlegen kann. Das kannst du ja beim Wandern auch machen, bindest dir in dem Moment einfach ein Handtuch um. Wenn ich manchmal durch den Wald gehe, habe ich Handtuch, Unterhose und Hose immer Griffbereit 8)

Kannst natürlich auch vorher Druck abbauen :D :D

Derboy

Anwärter

  • »Derboy« ist männlich

Beiträge: 12

Aktivitätspunkte: 70

4

Dienstag, 1. Januar 2019, 14:00

Keine Angst, denke wenn du das erste mal FKK machst, bist du so angespannt, das du gar keine Erektion bekommen kannst.
Dir gehen da soviel Dinge durch den Kopf, davon bist du zu sehr abgelenkt.
Hatte das Problem auch, das ich mir Sorgen darum gemacht habe. Habe auch echt das ausziehen auf dem Campingplatz hinausgezögert,
dachte das aus allen Ecken beobachtet werde. Aber irgendwann musste ich es, weil es ein FKK Platz war und nichts ist passiert, mein
Kleiner hing in seiner Normalstellung, egal ob da weibliche oder männliche, junge reife oder ältere Frauen vorbei gingen.

Und wenn es passiert, dann passiert es, du bist jung.
Darfst nur nicht anfangen dich zu befummeln, denn das ist das nicht so schön und damit würdest die anderen belästigen.

Tursiops

Anfänger

  • »Tursiops« ist männlich

Beiträge: 29

Aktivitätspunkte: 145

5

Donnerstag, 3. Januar 2019, 20:45

Die Wahrscheinlichkeit das sowas geschieht ist viel geringer als man denkt. Und selbst wenn, das ist so ziemlich das letzte auf was irgend jemand achtet. Auf jeden Fall würde ich keine Verrenkungen machen um irgend etwas verstecken zu wollen,wozu auch.
Alle sagten das geht nicht, da kam einer der wußte das nicht und der hat das einfach gemacht.

  • »BOeinNackter« ist männlich

Beiträge: 98

Aktivitätspunkte: 530

6

Dienstag, 8. Januar 2019, 17:34

Einerseits gibt es immer wieder die Leute, die meinen, so etwas gäbe es bei echten FKKlern nicht, was dazu führt, das manche glauben, dass FKK nichts für sie ist. Diese Behauptung ist völlig unrealistisch. Gerade wenn man dass erste Mal draussen nackt herum läuft, ist das aufregend und errektionsfördernd.

Andererseits gibt es die Behauptung, auf so etwas würde kaum jemand achten. Ich habe gehört, dass man Interessierte nicht in einen Verein aufgenommen hat, weil sie mit Errektion beobachtet wurden. Es wäre schön, wenn FKKler es wirklich als etwas natürliches und wenig aufregendens sehen würden. Die peinlich hektische Suche nach einem Tuch finde ich albern und das sollten wir nicht verlangen. Lieber Ruhe bewahren und weiterwandern odeer was man onst gerade macht. Wenn man liebt, kann man sich ja wegdrehen, aber ohne Hektik und Schuldgefühle. Das könnte vielleicht ängstliche Männer beruhigen. Frauen sind ja deutlich weniger betroffen.

Semprini

Anwärter

  • »Semprini« ist männlich

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 55

7

Mittwoch, 9. Januar 2019, 03:35

Diese Behauptung ist völlig unrealistisch. Gerade wenn man dass erste Mal draussen nackt herum läuft, ist das aufregend und errektionsfördernd.


Ich finde es gut, dass du das sagst. Das erste Mal den Wind auch unten rum zu spüren und zu realisieren "jetzt bist du nackt und jeder kann dich sehen" war für mich so aufregend, dass es bis jetzt die einzige Situation war in der ich das Gefühl hatte kurz davor zu sein eine Erektion zu bekommen (so weit ist es dann aber doch nicht gekommen).

Aussagen wie "das wird dir eh nicht passieren" oder "das passiert so gut wie nie" waren für mich persönlich auch wenig hilfreich, um mir im Vorfeld die Angst zu nehmen. Wenn man vorher noch nie FKK betrieben hat ist es schwer sich vorzustellen, wie das ist. Normalerweise würde man doch auch einen Ständer bekommen, wenn man eine optisch ansprechende Person nackt sieht, warum sollte man glauben dass das beim FKK anders ist wenn man es vorher noch nie gemacht hat? Versicherungen, dass das so gut wie nie passiert hat bei mir da eher die Angst gesteigert, denn wenn es mir dann doch passieren sollte würde es das ja nur umso peinlicher machen.

Grundsätzlich fände ich es auch gut, mit sowas einfach ganz entspannt umzugehen. Geht es beim FKK nicht auch darum, den eigenen Körper mit all seinen natürlichen Formen und Funktionen vollständig zu akzeptieren? Und sind Erektionen nicht auch ein Teil davon, der halt auch einfach so mal passieren kann? Ist es nicht etwas paradox, dafür zu werben die Scham vor der eigenen Nacktheit zu verlieren aber gleichzeitig die Scham weiter einzufordern, wenn Teile des Körpers mal ein Eigenleben entwickeln ohne dass man da groß Einfluss drauf haben kann?

  • »BOeinNackter« ist männlich

Beiträge: 98

Aktivitätspunkte: 530

8

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:59

Ja, ich denke, dass zur Freikörperkultur die Akzeptanz und Wertschätzung des eigenen und die der Anderen gehört. Zu dieser Akzeptanz gehört es sich auch, den Körper nicht in anständige und unanständige Teile zu unterteilen. Dauzu gehört im Prinzip auch ihre Funktion.

Andererseits wird eine Errektion eng mit Sexualität verbunden und im FKK-Bereich wird diese Verbindung selten akzeptiert. Schnell wird die Verbindung mit Exhibitionismus gesehen, dessen Definition teilweise die sexuelle Erregung mit Nacktheit verbindet. Selbst das ist jedoch nicht durchgängig so. Wie du ja geschrieben hast, kann eine Errektion durch Gefühle ausgelöst werden, die nicht unbedingt der Sexualität zugerechnet werden müssen.

Ich finde, eine Grenze sollte man lieber da ziehen, wo es um Handlungen geht, die die körperliche Selbstbestimmung von Mitmenschen einschränkt. Wo diese liegt, ist letztlich nicht allgemeinverbindlich, sondern nur Individuell und im achtsamen Umgang miteinander zu klären. Sie kann sich auch in unterschiedlicher Richtung immer wieder entwickeln. FKKler sollten mehr über solche Dinge reden und sich informieren.

Das ist eine unter FKKlern wenig unterstützte Position. Immerhin wird hier darüber diskutiert. In anderem Rahmen fällt schon das offene Gespräch über dieses Thema schwer.

Semprini

Anwärter

  • »Semprini« ist männlich

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 55

9

Samstag, 12. Januar 2019, 16:44

Ich finde, eine Grenze sollte man lieber da ziehen, wo es um Handlungen geht, die die körperliche Selbstbestimmung von Mitmenschen einschränkt.


Eigentlich ist es doch so wie im "normalen" (bekleideten) Leben auch: niemand sollte jemanden mit seiner Sexualität bedrängen, der das nicht von sich aus möchte. Bei Erektionen würde ich die Grenze da ziehen, wo sie bewusst herbeigeführt / aufrechterhalten wird, anderen provokativ präsentiert wird oder natürlich beim Vornehmen sexueller Handlungen. Aber ich denke, dass sollte man doch relativ schnell merken, oder nicht? Also ob jemand einfach so eine Erektion bekommt oder sich bewusst daran erregt.

Tursiops

Anfänger

  • »Tursiops« ist männlich

Beiträge: 29

Aktivitätspunkte: 145

10

Samstag, 12. Januar 2019, 18:28

Ich würde
mal sagen wenn da jemand mit Standarte durch die Gegend läuft - na und?
macht doch nichts. Ist ganz natürlich und wer sich dran stört soll halt
an den Textilen gehen. Das Teil schrumpft irgendwann ohnehin von selber
wieder. Irgendwann ist man psychisch so gestärkt das man sich da nichts
mehr draus macht. Ich bin in meiner Wohnung auch nackt, auch wenn Besuch
da ist, und wenn da was passiert werde ich mich auch nicht auf den
Boden legen oder sonstwelchen Blödsinn praktizieren. Ist logisch wenn
alles frei hängt und beim gehen die Schwerkraft + Beschleunigung +
Masseträgheit einwirkt übt das einen Reiz aus. Mach dir nichts draus. Ich machs auch nicht.
Alfred
Alle sagten das geht nicht, da kam einer der wußte das nicht und der hat das einfach gemacht.

Ähnliche Themen