Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FKK-Web / FKK-Jugend.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Toha

Anwärter

  • »Toha« ist männlich
  • »Toha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Aktivitätspunkte: 40

1

Montag, 23. Oktober 2017, 20:48

Reine Männer oder Frauen Sauna , wie findet ihr es?

Hey ihr :)
Ich wollte einfach von euch mal wissen, ob ihr schon mal in saunen nur für Frauen oder eben nur für Männer wart.
Wie war eure Erfahrung?
Was findet ihr besser?
Ich selbst mag die gemischte sauna mehr, finde die Stimmung einfach lockerer und das Bad ist einfach schöner zu mindestens bei uns hier.
Wie sieht es bei euch aus ?:)

Chris20

Moderator

  • »Chris20« ist männlich

Beiträge: 636

Aktivitätspunkte: 3670

2

Montag, 23. Oktober 2017, 20:57

Es gibt in vielen Saunen reine Frauen Tage oder Saunen. Aber von einem Männertag hab ich noch nei was gehört. Wenn man Schwulen Saunen mal davon ausnimmt.
Und mir ist das eigentlich egal wer da ist. Ich geh in die Sauna zum entspannen und nicht um Leute zu schauen.
Such nette Kontakte rund um Stuttgart. Schreibt mir :D

TheBoyOf1998

TMJ-NAktiv

  • »TheBoyOf1998« ist männlich

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 325

3

Dienstag, 24. Oktober 2017, 13:26

Im Lago gibt es sowohl eine Frauen als auch eine Männersauna, aber ich finde die Gemischtsaunen einfach besser :) Da gibt es meistens mehr Angebot an Saunen

Nackt-Fan

Anfänger

  • »Nackt-Fan« ist männlich

Beiträge: 46

Aktivitätspunkte: 240

4

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 14:03

Ich finde es vor allem ungerecht, denn meistens gibt es nur extra Sauna-Zeiten für Frauen. Für Männer gab es das früher auch in manchen Anlagen, aber heute ist das fast überall abgeschafft, jedenfalls hier in der Gegend. Die Frauenzeiten gibt es aber fast überall und die blockieren manchmal ganze Tage. An diesen Tagen kann man dann als Mann nur schwimmen, ohne Sauna. Oder ganz zu Hause bleiben.

Entweder sollte es gar keine Sonderzeiten geben, sondern nur gemischte Sauna. Oder aber Gleichberechtigung mit extra Damen- UND Herrenzeiten.

Wärme

NAktiv

  • »Wärme« ist männlich

Beiträge: 217

Aktivitätspunkte: 1185

5

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:05

Entweder sollte es gar keine Sonderzeiten geben, sondern nur gemischte Sauna. Oder aber Gleichberechtigung mit extra Damen- UND Herrenzeiten.


So sollte es bei Gleichberechtigung eigentlich sein. Aber inzwischen bedeutet "Gleichberechtigung" häufig eine bevorzugung des weiblichen Geschlechts.

Wärme

NAktiv

  • »Wärme« ist männlich

Beiträge: 217

Aktivitätspunkte: 1185

6

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:07

Im Lago gibt es sowohl eine Frauen als auch eine Männersauna, aber ich finde die Gemischtsaunen einfach besser Da gibt es meistens mehr Angebot an Saunen

Im Lago ist es sehr gut und gerecht gelöst. Gehst du regelmäßig ins Lago?

TheBoyOf1998

TMJ-NAktiv

  • »TheBoyOf1998« ist männlich

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 325

7

Freitag, 27. Oktober 2017, 00:38

N, wohne nicht mehr in Herne :)

Julian95

Anfänger

  • »Julian95« ist männlich

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 140

8

Samstag, 18. November 2017, 20:51

Für Männer würde sich das halt nicht lohnen, da Männer in der Sauna nur selten durch Frauen belästigt werden.
Andersrum kann ich hingegen verstehen wenn Frauen einen eigenen Tag haben möchten, schließlich herrscht beim Thema Belästigungen auch keine Gleichberechtigung. Frauen werden nunmal in der Sauna öfters unangenehm angestarrt oder sogar mal dumm angemacht.

Ich freu mich dennoch wenn die Quote an Frauen ansonsten gleich ist mit der der Männer! :thumbup:

FKKThommy

TM-Anfänger

  • »FKKThommy« ist männlich

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 225

9

Samstag, 18. November 2017, 21:44

Mich ärgert diese Gender Diskussion ein wenig, ich bin generell für gemischte Saunen oder meinetwegen für reine Damensaunen. Laut Bericht einer sehr guten Freundin ist der Frauentag einmal in der Woche sehr mai und auch eher von Damen älteren Semesters besucht. Ich fühle mich dann als Mann ohne explizite eingebe Zeiten etwas diskriminiert. Zumal ich den Damentag auch noch quersubventiiniere. Und nun möge sich der feminismus über mich ergießen...
"EIn schönes Nichts, was Sie da tragen!"

Michadu

TM-NAktiv

  • »Michadu« ist männlich

Beiträge: 38

Aktivitätspunkte: 250

10

Sonntag, 19. November 2017, 12:24

Wenn man das nackt sein, als was normales sieht, dann sehe ich keinen Grund für Geschlechtertrennung.

Julian95

Anfänger

  • »Julian95« ist männlich

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 140

11

Sonntag, 19. November 2017, 14:22

Ihr leugnet aber grade nicht ernsthaft, dass manche Typen Frauen in der Sauna anstarren oder sich ähnlich ungesittet verhalten, oder?

Michadu

TM-NAktiv

  • »Michadu« ist männlich

Beiträge: 38

Aktivitätspunkte: 250

12

Sonntag, 19. November 2017, 19:25

Da hast du vollkommen recht, das sind aber keine fkkler, die sollte man auch entsprechend raus schmeißen

Julian95

Anfänger

  • »Julian95« ist männlich

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 140

13

Montag, 20. November 2017, 01:15

Aber mit solchen müssen sich Frauen in der Praxis nunmal rumschlagen.
Ich kann verstehen wenn Frau nicht 30€ ausgeben möchte, nur um dann Perversling Polizei zu spielen anstatt zu entspannen. Das Risiko geht man am Frauentag nicht ein und das ist auch gut so!

Hendrik96

TM-NAktiv

  • »Hendrik96« ist männlich

Beiträge: 141

Aktivitätspunkte: 775

14

Donnerstag, 23. November 2017, 00:08

Das ist es halt.

Spoiler Alarm: Ich war noch nie in einer reinen Damensauna.
Aber mit solchen [Typen] müssen sich Frauen in der Praxis nunmal rumschlagen.
Genau das ist es leider. Auch wenn es dem ein oder anderen ungerecht erscheinen mag hab ich dennoch Verständnis für Damen, die sich extrem gestört fühlen, wenn Sie ebendiesen begegnen. Und, und das muss man neunmal auch feststellen, als Mann passiert einem das eher nicht. Es gibt zwar auch viele Frauen, denen es „egal“ ist oder die es einfach nur ignorieren, wenn Sie unangemessen aufdringlich angestarrt werden, aber ich habe durchaus Verständnis dafür, wenn einem das missfällt.
Mit meiner Freundin durfte ich im Februar diesen Jahres einmal einen Herrn erleben, der nicht nur gestarrt hat, sondern mich auch irgendwann angesprochen hat, wie toll ihm doch ihre Geschlechtsmerkmale gefielen - in ihrer Anwesenheit wohlgemerkt. Daraufhin haben wir uns beim Personal beschwert und der Herr wurde, da sich auch andere bereits über ihn beschwert hatten, „entfernt“ (keine Ahnung, was mit ihm angestellt wurde, ob er ein Hausverbot o.Ä. erhalten hat, auf jeden Fall war er dann weg.)
Das war aber auf jeden Fall für alle Beteiligten eine extrem unangenehme Situation.

Und von daher habe ich dafür durchaus Verständnis, wenn Frauen sicher sein wollen, solchen Zeitgenossen nicht zu begegnen.

FKKThommy

TM-Anfänger

  • »FKKThommy« ist männlich

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 225

15

Samstag, 25. November 2017, 00:42

Ich finde das Verhalten meiner Geschlechtsgenossen ja ebenfalls total daneben, dennoch rechtfertigt dieses Verhalten meiner Meinung nach nicht einen expliziten Damentag. Denn 1. ist das Flucht vor solchem Verhalten, anstatt eine Nulltoleranz durchzusetzen, und 2. wird dieses Verhalten auch noch auf dem Rücken der Allgemeinheit ausgetragen, indem die Frauen sich Ja außerhalb des Damentags vermeintlich nicht frei bewegen können und die Männer, die gelernt haben, sich zu benehmen auch noch an bestimmten Tagen ausgeschlossen werden. Eine Lose-lose Situation und für die Betreibergesellschaft auch ein defizitärer Einnahmetag.
"EIn schönes Nichts, was Sie da tragen!"

Julian95

Anfänger

  • »Julian95« ist männlich

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 140

16

Samstag, 25. November 2017, 03:22

Oder gerade ein Tag der für mehr Einnahmen sorgt, da viele Frauen - die sonst eventuell nicht (mehr) in die Sauna kommen würden - an einem einnahmeschwachen Tag kommen. ;)
Nulltoleranz gibt es ja bereits. Die sorgt dafür, dass nach einem Rauswurf der nächste Perversling die Sauna betritt. Es gibt genug von ihnen und dadurch gerechtfertigterweise auch einen "safe space" für Frauen.

Zitat

Denn 1. ist das Flucht vor solchem Verhalten [...]

Flucht vor sexueller Belästigung!? Wie können Frauen bloß! 8|

Zitat

[...] indem die Frauen sich Ja außerhalb des Damentags vermeintlich nicht frei bewegen können [...]

Nackt an öffentlichen Orten können sich Frauen nunmal nicht ohne belästigende Typen bewegen. Da ist nichts vermeintlich, sondern alles real!

Zitat

[...] und die Männer, die gelernt haben, sich zu benehmen auch noch an bestimmten Tagen ausgeschlossen werden.

Das ist 1 Tag in der Woche und meist der Tag, an dem eh die wenigsten kommen. Ich glaube sexuelle Belästigung stört mehr als nur an 6 Tagen in der Woche in die Sauna gehen zu können. Oder siehst du das anders?

FKKThommy

TM-Anfänger

  • »FKKThommy« ist männlich

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 225

17

Samstag, 25. November 2017, 19:47

Ich kann nur die Erfahrungen einer Freundin wiedergeben, die dort gearbeitet hat... An dem Tag war absolut kaum etwas los, des ganze ist defizitär. Und zwar regelmäßig.
"EIn schönes Nichts, was Sie da tragen!"

Baz

NAktiv

  • »Baz« ist männlich

Beiträge: 76

Aktivitätspunkte: 400

18

Samstag, 25. November 2017, 20:19

In Waldbronn war ich in der Therme paar mal in der Männersauna. Ist ganz entspannt, zumindest wenn man nichts gegen 60+ hat ;) .

FKKThommy

TM-Anfänger

  • »FKKThommy« ist männlich

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 225

19

Sonntag, 26. November 2017, 08:34

Das mit der Männersauna klingt ja lustig. Haben die Angst vor Übergriffigen, gaffenden Frauen? Entschuldigt den satirischen Unterton... von der Gerechtigkeit her ist es natürlich eine schöne Sache.
"EIn schönes Nichts, was Sie da tragen!"

  • »BOeinNackter« ist männlich

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 615

20

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 17:38

Der Markt entscheidet. Leider?

Dass es nach Geschlechtern getrennte Angebot gibt, hat zuerst mit der Nachfrage zu tun. Es ist ja nicht nur die Sauna. Es gibt Tanz- und Gymnastik für Frauen, Frauenläufe, Fitnessangebote für Frauen, Frauenschwimmen und eben die Sauna. Teilweise wird für diese Angebote mit feministischen Argumenten geworben. Es kann durchaus sein, dass Frauen sich bewegt sehen, diese speziellen Angebote zu nutzen, weil es sie gibt, nach dem Motto, dass eine anständige Frau keinen Grund habe, in eine gemischte Sauna zu gehen. Angeblich fühlen sich Frauen bei solchen Angeboten weniger beobachtet, könnten sich unbefangener bewegen.
Ich tanze gern, mache kreativen Tanz und erlebe, wie viele Frauen lieber in Frauenkurse gehen. So sind Kurse, an denen ich teilnehmen kann schon etwas knapp. Männer haben also weniger Auswahl an Art und Zeit der Kurse. Einige der Frauenkursteilnehmerinnen nutzen diese tatsächlich wegen der interessanteren Inhalte oder der günstigeren Zeit und nicht um nicht mit Männern tanzen zu müssen. Ich weiss gar nicht, ob die Anbieter mal nachfragen, welche und wieviele Frauen eigentlich wegen der Männerfreiheit die Angebote nutzen.
Bei allen anderen Angeboten, also auch bei der Sauna kann man über Ähnliches nachdenken.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen