Sie sind nicht angemeldet.

Joki

TMG-NAktiv

  • »Joki« ist männlich

Beiträge: 1 528

Aktivitätspunkte: 7990

81

Mittwoch, 15. August 2018, 23:14

Die Überempfindlichkeit vieler Naturisten in Bezug auf Spannen macht sie unglaubwürdig. Sie beweist, dass sie sich ihrer Nacktheit genieren. Ich akzeptiere jeden erst einmal, wie er ist. Wirkt er aufdringlich, so spreche ich ihn an. Dann klärt sich die Situation. Von wirklich perversen bin ich angezogen genauso angesprochen worden. Bestenfalls mag Nacktheit Vertrauen erwecken, sexuelle Absichten offen anzusprechen.

Wenn mir nun jemand nachschaut, wenn ich nackt am See bade, so sehe ich da zunächst Sympathie oder auch Interesse am Naturismus. Das nehme ich durchaus positiv wahr. Da versuche ich eher, den betreffenden einzubeziehen als ihn zu verjagen. Ich mag kein anonymes Nebeneinander und freue mich über jeden, der an meinem Leben anteil nimmt - ob nun als Zuschauer,im Gespräch, oder sogar zu gemeinsamen Aktivitäten. Vor allem Jugendgruppen haben früher mich oft einbezogen, z. T. meine Ungeniertheit auch bewundert (bzw. mich darum beneidet). Dabei fing es oft damit an, dass sie sich über mich amüsiert haben, weil ich nackt den Müll eingesammelt habe. Und genau hier möchte ich ja überzeugen. Am Diezer See sind früher viele Jugendliche zum Springen in den FKK-Bereich gekommen (am Trennfelder See viele Kinder an die Holzbrücke), worüber sich die Naturisten aufgeregt haben. Ich bin mit ihnen gesprungen. Umgekehrt habe ich den FKK-Bereich auch nackt verlassen. Am Diezer See habe ich vor der DLRG-Hütte fast täglich mit einer Gruppe Jugendlicher Fußball gespielt. So habe ich mich immer irgendwo zwischen Jugendlichen und Naturisten bewegt. Das ist heute leider kaum noch möglich, da auf beiden Seiten die Beachtung der Grenzen mehr eingefordert wird.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/