Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FKK-Web / FKK-Jugend.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »SwissAndy« ist männlich

Beiträge: 118

Aktivitätspunkte: 600

21

Donnerstag, 20. Februar 2014, 04:18

Grundsätzlich gilt eine gemietete Wohnung als eine Art "Schutz-Zone", in der ich mich frei bewegen kann, wie ich will. Also auch nackt! Ein (Mietrechts-)Anwalt hat mir erklärt, dass dazu nicht nur die berühmten "4 Wände" gehören, sondern ALLE im Mietvertrag aufgeführten, ausschliesslich zur privaten Nutzung vorgesehenen Bereiche! Also auch Balkon, Terrasse, Gartensitzplatz oder Einzelgarage! Eine Anzeige, weil sich jemand nackt auf dem Balkon aufhält, wird also in den meisten Fällen (ausser den weiter oben erwähnten, wie z.B. Erregung öffentlichen Ärgernisses oder Belästigung der Allgemeinheit) abgewiesen werden!

Natürlich wird sich jeder vernünftige FKKler - rein schon dem Frieden zuliebe - zumindest einen minimalen Sichtschutz errichten! Sei der nun auf Balkonen aus (trübem) Glas, Plexi oder Pflanzen, oder bei Gärten, Terrassen und Garten-Sitzplätzen aus Palisaden oder Hecken. Es gibt da zahlreiche Möglichkeiten, die den eigenen Komfort nicht oder kaum einschränken!

:fkk: -Grüsse Andy
:fkk: -Grüsse Andy

acht

Anfänger

  • »acht« ist männlich

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 115

22

Montag, 24. Februar 2014, 13:19

es ist zwar möglich es zu tun aber die bauliche situation kann schwierig sein.
mein balkon ist ohne sichtschutz einsehbar wie eine öffentliche strasse. da bin ich auch mit abdeckung sicher nicht nackt, denn ich würde mich nicht wohl fühlen (nachbarn!).

daher den tipp, achtet auf den balkon bei der wohnungssuche

MaJu_BLN

TM-NAktiv

  • »MaJu_BLN« ist männlich

Beiträge: 85

Aktivitätspunkte: 498

Danksagungen: 3

23

Donnerstag, 27. Februar 2014, 10:16

Rechtlich ist das sicher unbedenklich, wenn man nicht gerade an der Hauptstraße für alle Passanten einsehbar wohnt.
Persönlich würde ich mich aber mit einem Sichtschutz wohler fühlen.

Ralf-W

Anwärter

  • »Ralf-W« ist männlich

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 30

24

Montag, 13. April 2015, 20:36

Ich glaube hier ist schon alles gesagt.

Der Balkon gehört mit zur Wohnung. Man darf sich dort auch nackt aufhalten, wenn man sich normal bewegt und nicht auf sich aufmerksam macht.
Sobald eine Schule oder ein Kindergarten in der Nähe ist, sieht die Rechtslage anders aus.

Ich selber habe auch einen Balkon im 2. Stock, der zu einer Straße liegt. So einen "Plastiksichtschutz" mag ich nicht. Ich habe da Pflanzen hingestellt. Sieht auch optisch viel besser aus.
Kleidungsstücke stören nur um sich wohl zu fühlen.

A+K8289

NAktiv

  • »A+K8289« ist männlich

Beiträge: 118

Aktivitätspunkte: 660

25

Freitag, 22. Januar 2016, 21:28

Ich schliesse mich ganz eurer meinung an dich ich immer nachts nackt auf den balkon rauchen bin :D

mowgli

Anwärter

  • »mowgli« ist männlich

Beiträge: 10

Aktivitätspunkte: 50

26

Samstag, 23. Januar 2016, 09:44

warum nur Nachts?
mowgli

A+K8289

NAktiv

  • »A+K8289« ist männlich

Beiträge: 118

Aktivitätspunkte: 660

27

Samstag, 23. Januar 2016, 10:42

Weil ich den Ganzen Tag arbeiten bin :-) der Wohnblock lag am Ealdrand sehr gut einsehbar von Aussen deswegen Ärger vermeiden :-)

mowgli

Anwärter

  • »mowgli« ist männlich

Beiträge: 10

Aktivitätspunkte: 50

28

Samstag, 23. Januar 2016, 11:28

Auf dem Balkon kann es aber keinen Ärger geben, da er zur Wohnung gehört. Mein Balkon ist auch von den Häusern gegenüber zu sehen und direkt vor mir ist eine Bushaltestelle (wohne im ersten Stock). Und ich bin schon seit etlichen Jahren in dieser Wohnung und auf diesem Balkon nackt. Sommer wie Winter. :fkk:
mowgli

A+K8289

NAktiv

  • »A+K8289« ist männlich

Beiträge: 118

Aktivitätspunkte: 660

29

Samstag, 23. Januar 2016, 11:55

Ja Mowgli Im Winter bin ich auch nackt auf den Balkon aber im mom ist es mir dafür zu kalt :D

smoothies

unregistriert

30

Freitag, 6. Mai 2016, 10:47

nackt am balkon

wir sind immer nackt am balkon. wenn nachbarn auch draußen sind, winken wir oder reden ein paar worte. ganz normal. wichtig ist, dass es keine "anstößigen" handlungen gibt. also kein sex am offenen Balkon. dann kann eigentlich nichts passieren, denn der Balkon zählt zur Privatsphäre, wenn er nicht direkt über der öffentlichen straße hängt. also unser tipp: mit den Nachbarn freundliches einvernehmen herstellen, hilfsbereit sein, dann mögen sie dich. auch nackt. die Bedingung, dass du dabei etwa besonders schön, durchtrainiert u. dgl. sein müsstest, gilt nicht.

th.k

TM-NAktiv

  • »th.k« ist männlich

Beiträge: 110

Aktivitätspunkte: 630

31

Samstag, 7. Mai 2016, 21:01

Nachbarn sind oft bereit, etwas in ihren Augen negatives auszublenden, wenn man sich ansonsten keine negativen Probleme gegenseitig macht. Man sollte aber dennoch darauf achten, dass sich niemand davon gestört bzw. zu stark angezogen fühlt, weil beides dann, anstößige Handlungen mal außen vor gelassen, auch Probleme provoziert, auch wenn man dafür nichts kann. Und ein Nachbar allein kann schon ausreichen, um einem das Leben zur Hölle zu machen. Ich würde eher dazu raten, darauf zu verzichten, wenn es hart auf hart kommt. Privatsphäre in der Wohnung hin oder her.
Ansonsten stimme ich smoothies aber auch hier vollkommen zu.

Hinnerk

NAktiv

  • »Hinnerk« ist männlich

Beiträge: 109

Aktivitätspunkte: 575

32

Donnerstag, 7. Juli 2016, 07:50

Interessantes Urteil

Gestern, am 6. Juli gab es folgende interessante dpa-Meldung:

Hausbesitzer muss nackten Nachbarn ertragen

Ein Dortmunder Hausbesitzer muss den regelmäßigen Anblick seines nackten Nachbarn in dessen Garten ertragen. Das Dortmunder Landgericht erklärte am Dienstag, es sei hinnehmbar, dass der Nachbar einmal pro Woche nach der Sauna nackt durch seinen Garten spaziere. Wegen Aussichtslosigkeit zog der Kläger daraufhin die Klage zurück.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher