You are not logged in.

Dear visitor, welcome to FKK-Web / FKK-Jugend.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Christian95868" is male
  • "Christian95868" started this thread

Posts: 18

Activity points: 160

1

Tuesday, May 3rd 2016, 10:17pm

Fragwürdige Internetseite

Ich bin vor einiger Zeit auf eine Internetseite gestoßen, die irgendwie pure nudism hieß oder so ähnlich. Da waren Fotos von FKKlern. Und da waren auch Kinder und Jugendliche dabei. Ich hab mir das mal genauer angeschaut, und da stand, dass man sich DVDs kaufen kann und eine Mitgliedschaft für noch mehr Bilder abschließen kann. Da steht aber drunter, dass das nicht illegal ist, weil keine sexuellen Handlungen vollzogen werden. Und da war irgendwas von einem Beauty Contest, was ja mit FKK nichts zu tun hat, oder ist das eine Untergruppe, die das macht? Ist das jetzt eine versteckte Kinderpornoseite oder was? Und wer kommt auf die Idee, seine FKK-Fotos ins Internet zu stellen? :huh: :wacko:

Victini

NAktiv

  • "Victini" is male

Posts: 64

Activity points: 380

2

Tuesday, May 3rd 2016, 11:25pm

Das ganze ist tatsächlich nicht illegal;
Die Leute werden dafür bezahlt;
Die Aufnahmen stammen aus Russland, Slowakei und so;
Man hört darin die Ansagen und zich tausend Kameras

Nudi2000

TMJ-NAktiv

  • "Nudi2000" is male

Posts: 58

Activity points: 350

3

Wednesday, May 4th 2016, 12:22am

Die meisten Fotos auf der Seite sind ausschnitte von FKK-Videotagebüchern für russianbare.com, wo diese für 60$ Rausgegeben werden. Aujedenfall wenn ich das richtig verstanden habe, also bekommen die "Aussteller" warscheinlich jede menge Geld, und es ist außerdem keinesfalls verwerflich solche bilder ins Netz zu stellen. Es gibt etliche Seiten, auf denen du FKK Bilder von Kindern findest.
Und ich weiß nicht, was "schlimm" daran ist, wenn sich ein paar FKKler dazu entscheiden ihre Mädels einen Schönheitswetbewerb durchführen zu lassen. Es bringt denen ja offensichtlich spaß.

Victini

NAktiv

  • "Victini" is male

Posts: 64

Activity points: 380

4

Wednesday, May 4th 2016, 12:36am

Mir scheint es eher so, dass die Kinder gezwungen sind.
Spaß sieht nicht aus wie ein Fotostudio

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,641

Activity points: 8555

5

Wednesday, May 4th 2016, 10:22am

Die Frage der Grenzziehung ist immer schwer. Ich halte es für Unsinn, zu behaupten, die Kinder würden gezwungen (wenn es auch solche Fälle geben wird). Die Frage ist eher, wie weit sie sich bewußt sind, was mit ihren Bildern geschieht, und was es für sie bedeutet. Natürlich ist es schön, den nackten Körper (auch eines Kindes) anzusehen. Aber es geht doch darum, wirklich den Menschen zu sehen, der empfindet, dem es nicht egal ist, wie ich ihn ansehe. Genau darum geht es mir ja bei Kriterien: Es soll nicht der primär Körper zur Schau gestellt werden, sondern das Erlebnis!
Dazu ist erforderlich:
- eine Wahrnehmung der erlebenden Person (im der Regel durch Erkennbarkeit des Gesichts)
- Körperfreiheit in der Bewegung (deshalb bevorzuge ich Aufnahmen im Sprung oder Lauf oder beim Sport)
- Naturelemente (z. B. aufspritzendes Wasser bestärkt das Erlebnis, sie hautnah zu spüren)
- das Umfeld (Landschaft oder Sportgelände bzw. Schwimmbad)
- die Gemeinschaft, in der man seine Freizeit erlebt (Genau das hat jemand an meinen Bilder berechtigt beanstandet, aber leider muss ich hier selber
passen, da die Zustimmung aller abgebildeten erforderlich wäre. Trotzdem habe ich auf seine Anregung das Kriterium hinzugefügt)
" Wozu FKK-Fotos ? - Kriterien und Zensur "
Verlogen finde ich es, wenn hier nur Nacktfotos angeprangert werden. Es trifft Kinderbilder generell. Bilder in Unterwäsche oder enger Badehose (wo man die Konturen der Geschlechtsteile deutlich sieht) finde ich oft viel provokativer - aber im Gegensatz zu Nacktfotos trifft die meist keine Zensur. Da wirkt Nacktheit viel natürlicher. Ich halte es hier für falsch, immer nur den juristischen Weg zu gehen. Ich will nicht über Bilder urteilen, sondern die Perspektive steuern. Es kommt darauf an, wie man ein Bild betrachtet. Dazu ist es aber auch erforderlich, das Bild im komplexen Zusammenhang zu sehen. Deshalb betone ich ja immer der Freizeitcharakter, der sich erst in Komposition und Kontext eines Bildes zeigt. Ich möchte keine Bilder aus dem Fotostudio. Auch wenn körperliche Detailles sich gleichen, deutlich zu erkennen sind und ein Kind den Betrachter anschaut, ist es eben doch ein Unterschied, ob ein Kind im Bach steht oder im Studio. Aber auch hier wirken mir die Bilder auf entsprechender Seite (die diesen Kriterien formal entsprechen) oft zu gestellt und damit unglaubwürdig - zumindest wenig überzeugend. Es steht viel zu sehr die Präsentation des nackten Körpers im Vordergrund. Aber auch hier möchte ich einwenden, dass es durchaus ein menschliches Bedürfnis ist, das gerade Kinder auch spüren lassen, angesehen und wahrgenommen zu werden. Kinder sind hier unvoreingenommen, sich weder der Folgen noch der Intention möglicher Betrachter wirklich bewußt, Erwachsene dagegen oft eher zu kritisch und pessimistisch. Wer grundsätzlich negativ denkt, versperrt sich den Weg in eine offene Begegnung. Wer immer nur Misbrauch wittert, versperrt den Weg in ein freies Leben. Ich finde es nicht schlimm, wenn ein Nacktbild auch von Päderasten angesehen wird. Wichtig ist, was das abgebildete Kind empfindet, und welche Folgen eine Veröffentlichung es direkt im privaten und beruflichen Umfeld treffen. So sehe ich doch auch meine Bilder. Wenn ich nur das Interesse Homosexueller an meinem Körper sähe, wäre ich deprimiert und hätte kein Bild veröffentlicht. Ich stehe aber einfach darüber und möchte mein Empfinden darin zu Ausdruck bringen. Ich möchte den Betrachter lenken. Wenn mich am See jemand mit sexuellen Absichten anspricht, bin ich auch nicht schockiert. Ich gebe ihm einfach deutlich zu verstehen, dass ich andere Absichten habe. Ich möchte ihn mitnehmen in meine Freiheit und Unbefangenheit, nicht über ihn urteilen. Seine Zuneigung und Suche nach Freundschaft nehme ich durchaus positiv auf. Da lasse ich mich nicht in eine Opferrolle drängen.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

This post has been edited 1 times, last edit by "Joki" (May 4th 2016, 10:27am)


Victini

NAktiv

  • "Victini" is male

Posts: 64

Activity points: 380

6

Wednesday, May 4th 2016, 3:41pm

Also willst du mir sagen das flüchtige Videos mit Regieanweisung an die Kinder, mit 10-15 Kameras eine gewollte schöne Umgebung für Kinder sei?
Urlaubsfotos sind es dann wohl sicherlich nicht.
Wie man auch auf den meisten Bildern sieht, sind meistens nur die Kinder nackt und das noch in speziellen Bereichen eingezäunt um denen sich Mengen von angezogenen Erwachsenen sammeln.

Ach und warum dürfen sich Homosexuelle sich nicht an solchen Bilder interessieren?
Wie bereits in anderen Beiträgen erkennt man deine abweisende Ansicht…

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,641

Activity points: 8555

7

Wednesday, May 4th 2016, 7:24pm

Hier sehe ich wieder Pauschalisierungen. Ich suche Kriterien, um Filme und Photos im einzelnen besser einordnen zu können. Trotzdem sind Aufnahmen immer etwas gestellt. Die hier angesprochene Seite habe ich durchaus nicht als positives Beispiel gelobt. Ich finde ich nichts anstößiges dabei, Kinder nackt beim Spielen zu filmen und diese Filme auch zu verbreiten. Aber die Seite wird meinen Kriterien formal, aber doch nicht wirklich glaubwürdig gerecht. Die Filme sind nicht pornografisch. Zudem stimmt deine Darstellung der Seite nicht (ich kenne sie aber auch zu wenig). Da spielen nicht eingezäunte Kinder vor angezogenen Erwachsenen. Das Kinder bezüglich Nacktheit unbefangener sind ist natürlich - außer bei uns in Europa. Trotzdem gewinnt man den Eindruck, das hier vor allem Kinderfilme für Erwachsene gezeigt werden. Es ist also durchaus angebracht, solche Filme zu diskutieren - aber nicht, sie so pauschal zu verurteilen.
Ich habe auch nirgendwo geschrieben, meine Bilder dürften Homosexuelle nicht interessieren. Ganz im Gegenteil, sie sollen sich von meiner Unbefangenheit anstecken lassen. Entsprechendes gild auch für Päderasten beim betrachten von Kinderbildern. Sie sollen erkennen, dass hier keine sexuelle Intention besteht.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

Luzu

TM-NAktiv

  • "Luzu" is male

Posts: 644

Activity points: 3410

8

Thursday, May 5th 2016, 9:39pm

[...] pure nudism [...] Ist das jetzt eine versteckte Kinderpornoseite oder was?

Genau das hab ich mich auch schonmal gefragt!
Wer soll sich denn für so Videos interessieren bzw. bezahlen, wenn nicht Leute, die darin Erotik sehen? Und da sind, bin ich mir sicher, nicht wenige Päderasten darunter, die sich -legal hin oder her- darauf unter dem Deckmäntelchen eines netten kleinen Familienvideos einen runterholen... für dieses Klientel scheint die Kinderdichte in den Videos der Seite ja konstant angenehm hoch zu sein... Pfui!
Erotik ist immer dessous, nie die aufgedeckten Tatsachen. - Coco Chanel

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,641

Activity points: 8555

9

Thursday, May 5th 2016, 10:48pm

Hier geht es wieder um Pauschalisierung. Oder heißt es nicht: Wer gern Kinderbilder ansieht ist Päderast und Päderasten sind grundsätzlich pervers.
Homosexuelle sind dagegen grundsätzlich zu akzeptieren, auch gewerbliches Interesse an Männerbidern und entsprechendes gilt für Heterosexuelle und Frauenbilder. Genau diese Einstellung alkzeptiere ich nicht. Ich halte Interesse an Bildern für menschlich und in Ordnung, solange der Abgebildete als Mensch geachtet und nicht geschädigt wird - ganz unabhängig vom Alter der abgebildeten. Natürlich wird alles suspekt, wenn es vermarktet wird. Aber hier gilt es grundsätzliches zu Unterscheiden:
1. die grundsätzliche Einstellung zum Bild (darf ein Mensch überhaupt abgebildet werden - natürlch wird man mir hier den Verweis auf das biblische Bilderverbot und Bilderstürmer als Anachronismus ankreiden)
2. die Einstellung zur Nacktheit (darf man einen Menschen nackt ansehen, ist das ein Eindringen in die Intimsphäre)
3. der Kinderschutz
4. der Umgang mit Bildern im Internet
5. der Handel und Vertrieb
Ich glaube nicht, dass man diese Fragen so leicht beantworten kann. Sie sind auch nicht voneinander zu trennen. Ich halte nun nichts davon, über Bilder zu diskutieren, die wir hier nicht zeigen können oder dürfen. Genau deshalb zeige ich eigene Bilder, vesuche Kriterien zu finden, und behaupte dann, solche Bilder sind meiner Ansicht nach zulässig und jugendfrei. Das Alter der Abgebildeten spielt keine Rolle. Das Bild zeigt eine Freiheit, die ich jedem Kind zugestehen möchte. Entsprechend dürfen auch Kinder so fotografiert und die Bilder ohne Altersbeschränkung veröffentlicht werden. In der letzten Generation hätte man gerade Kinderbilder so zugelassen, da man ihnen keine sexuelle Intention unterstellt - Bilder mit nackter Erwachsenen hätte man nicht akzeptiert. Heute unterstellt man sexuelle Absichten und will Kinder davor schützen. Man tolereiert also nur Nacktfotos von Erwachsenen und sperrt sie für Minderjährige. Da sollte doch jedem klar sein, dass hier Zeitgeist und Manipulatin bestimmen. Keine Antwort gilt beständig. Somit ist es immer eine Frage des subjektiven Empfindens. Es gibt hier nicht die richtige für alle Zeiten gültige Antwort. Nun bin ich nicht bereit, aus der körperlichen Freiheit - ob nun im Bild oder im Leben - Kinder auszuschließen. Beides lässt sich nicht voneinander trennen. Jede Altersbeschränkung suggeriert, dass Nacktheit nicht Jugendfrei ist.
So habe ich (außer in diesem Forum - da war ich zurückhaltender) dieses durchaus provokative Bild als Beispiel genommen:
http://img4.rajce.idnes.cz/d0403/8/8107/…9_124.jpg?ver=0
Darunter habe ich meine Kriterien genannt mit der Behauptung: So darf man Erwachsene wie Kinder fotografiere, und solche Bilder sind jugendfrei! Und genau das stelle ich zu Diskussion.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

This post has been edited 1 times, last edit by "Joki" (May 5th 2016, 10:57pm)


Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,641

Activity points: 8555

10

Thursday, May 5th 2016, 11:42pm

Nun möchte ich noch anmerken: Natürlich bin ich für das Bild gelaufen (hier mit Selbstauslöser) und nicht zufällig am Strand fotografiert worden. Das Bild ist also gestellt. So sind auch Regieanweisungen nicht grundsätlich zu vereteufeln. Natürlich tut man etwas auch ganz bewußt noch einmal für die Kamera. Die Frage ist nur, ob das Bild die Realität darstellt, und ob der Betroffene die möglichen Folgen einer Veröffentlichung absehen kann. Eine Zustimmung gilt zudem nicht nur für den Augenblick. Schon in jugendlichem Alter kann ein hier gezeigtes Kind ganz anders empfinden - und niemand hätte vor 40 Jahren geahnt, wie die Bilder heute beurteilt werden.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

Victini

NAktiv

  • "Victini" is male

Posts: 64

Activity points: 380

11

Friday, May 6th 2016, 1:40am

Mit Joki zu disktutieren ähnelt mit einer Wand zu reden…
Die Erstellung der Videos und Bildern kann man mit der Zoohaltung von Tieren vergleichen;
Die Kinder sind die Tiere ...

Deusignis

TMJ-NAktiv

  • "Deusignis" is male

Posts: 59

Activity points: 355

12

Saturday, May 7th 2016, 11:33am

Also ich denke zu der angesprochenen Seite, dass ganz klar der sexuelle Aspekt im Vordergrund steht. Die Seite verlangt hohe Summen für das Betrachten der Bilder und selbst wenn keine sexuellen Handlungen zu sehen sind, denke ich, dass es genau darum geht. Die Seite versteckt sich hinter dem Deckmantel des FKK und versucht zumindest nach außen hin dieses Bild aufrecht zu erhalten. Sollte es den Betreibern allerdings wirklich um FKK gehen, so würden sie es zu einer Art Open Source Plattform machen und nicht zu einer, für die mehrere hundert Euro für dei Mitgliedschaft bezahlt werden müssen. Außerdem ist es sehr offensichtlich, dass im Fokus eigentlich ausschließlich Kinder stehen. - Und ja die Kinder mögen es freiwillig machen, doch ist der Zweck der mit den gemachten Bildern verfolgt wird, mehr als nur fragwürdig.

th.k

TM-NAktiv

  • "th.k" is male

Posts: 110

Activity points: 630

13

Saturday, May 7th 2016, 8:00pm

Die Bilder sind ja momentan, wie ich gesehen habe, frei zugänglich, verweisen aber auch auf eher fragwürdige Webseiten und das mit eher fragwürdigen Methoden. Die Bilder scheinen mir gestellt oder zumindest verkauft. Direkt pronografische Bilder oder Videos habe ich auf der Internetseite jetzt nicht gesehen, wohl aber auf den Verlinkungen. Es scheint so, als dass die Webseite eine Anlock-Funktion hat. Was die sexuelle Ausrichtung verdeutlichen würde. Außerdem ist das auftauchende Pop-Up beim schließen der Website auch nicht gerade vertrauenserweckend. Was mir auffällt, ist, dass die Seite erst wie eine Open-Source-Platform aufgemacht ist. Die Webseiten, auf die man verlinkt wird, wollen dann allerdings, wie deusignis erwähnt, mehrere Hundert EUR Mitgliedsschaftsgebühr. Kinderbilder habe ich aber auf der Hauptseite nicht bemerkt. Was mir andererseits aufgefallen ist, ist, dass der der Klickzähler, den die Seite verwendet, hauptsächlich, nach eigenen Angaben, nur auf ähnlichen Sites eingesetzt wird und auch dort nur auf wenigen.

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,641

Activity points: 8555

14

Saturday, May 7th 2016, 10:40pm

Die Pop Ups sind pornographisch. Trotzdem halte ich es für Unsinn, über irgendwelche externe Seiten hier zu diskutieren. So weit ich sehe, sind die meisten Nacktfotos von Kindern eher zurückhaltender als mein Bild hier. Und da stelle ich klar die Frage:
Ist die Verbreitung von Bildern, auf denen Kinder so dargestellt sind wie ich hier, in Ordnung?
Da geht es nicht mehr um fremde Seiten, sondern um die grundsätzliche Einstellung zum nackten Körper. Ist es ein Einblick in die Intimsphäre, ist es Vereinnahmung oder ist es eine Wertschätzung des menschlichen Leibes, wenn man solche Nacktbilder sammelt und gern anschaut. Ich finde nicht, dass solche Nacktfotos anstößiger sind als Skulpturen der Renaissance. Wer damals Model gestanden hat, den kennt heute noch jeder (wenn er sich dafür interessiert) - Nacktbilder im Internet sind oft schneller vergessen als angeklickt. Wer weder die eigene Geschichte kennt noch fremde Kulturen, erkennt nicht die Bedingtheit aller Positionen und ist für einfache Urteile empfänglich und leicht manipulierbar. Ich möchte eine Kultur, die den Menschen in seiner Leiblichkeit wertschätzt.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

Deusignis

TMJ-NAktiv

  • "Deusignis" is male

Posts: 59

Activity points: 355

15

Wednesday, May 11th 2016, 5:25pm

Meine Güte... was redest du denn. Natürlich muss man auch über die Pop-Ups und Verlinkungen sprechen, dafür ist schlicht die Seite verantwortlich und wenn die Seite einen solchen Bezug nicht wollen würde, würden sie solche Verlinkungen nicht machen.
Dazu kommt, dass NICHT über die Darstellung an sich geredet werden muss, sondern um den Kontext. Du hast recht damit, dass Nacktheit, auch von Kindern, normaler werden sollte, allerdings ist der Kontext hier deutlich pornografisch. Keine seriöse Seite, deren Ziel es ist die FKK zu verbreiten, würde HUNDERTE von Euro für eine Mitgliedschaft verlangen oder solche Seiten verlinken.
Zudem verstehe ich dieser Seite nicht. Es geht lediglich um das Betrachten von nackten Körpern und NICHT um den Austausch. Es ist bei dieser Seite NICHT möglich selbst zu interagieren.

Im Fazit: Die Seite mag direkt keine pornografischen, weder kinderpornografischen Inhalte verbreiten, doch die Intention der Seite ist mehr als nur klar. Es handelt sich durch den gegeben Kontext um Kinderpornografie. Und ich betone nochmal, hierbei kommt es NICHT auf die Posen der Kinder an.

xiom

TM-Anfänger

  • "xiom" is male

Posts: 35

Activity points: 215

16

Friday, March 24th 2017, 6:39pm

Ich sehe das genauso wie Deusignis, traurig das es solch zwielichtigen Angebote gibt. Selbst ein kostenloses Angebot würde ich komisch finden, denn wer bitte schaut sich Videos fremder Leute von deren Campingurlaub an? Würden diese Leute sich die Videos auch anschauen, wenn es sich um keine texilfreien Veranstaltungen handeln würde? :S
[...]
Dazu kommt, dass NICHT über die Darstellung an sich geredet werden muss, sondern um den Kontext.
[...]

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,641

Activity points: 8555

17

Monday, March 27th 2017, 12:05am

Wer schaut sich Videos fremder Leute an? Ich glaube schon, dass sich jeder gern Videos anschaut, die das zeigen, was ihn anspricht - wie er gern leben möchte. Ich möchte mit meinen Bildern ja auch diejenigen ansprechen, die Sinn für Naturismus und Interesse an meiner Lebenseinstellung haben. Da gehört Nacktheit dazu. Deshalb kann ich dieses Argument nicht ganz nachvollziehen - soweit diese Videos auch Naturismus zeigen. Nur gehört es meinem Empfinden nach dazu, dass sich die gefilmten Leute auch natürlich verhalten und zu erkennen geben. D. h. Nacktheit sollte nicht Thema des Videos sein, sondern der Urlaub auf dem Campingplatz, wo Naturisten nun nackt zu sehen sind.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

xiom

TM-Anfänger

  • "xiom" is male

Posts: 35

Activity points: 215

18

Tuesday, March 28th 2017, 8:31am

D. h. Nacktheit sollte nicht Thema des Videos sein, sondern der Urlaub auf dem Campingplatz, wo Naturisten nun nackt zu sehen sind.
Genau das ist der Punkt! Da es wohl kaum ein Portal gibt, wo man Videos kaufen kann, die Leute beim Textil-Camping zeigen, stelle ich hier die Intention dieser Videos in Frage, denn sie machen meines Erachtens die Nacktheit von Kindern und Jungendlichen zum Thema, nicht den Campingplatz. Und inwieweit diese Aufnahmen selbstbestimmt sind, ist auch die Frage.

Joki

TMG-NAktiv

  • "Joki" is male

Posts: 1,641

Activity points: 8555

19

Tuesday, March 28th 2017, 11:16pm

Grundsätzlich scheint mir das Interesse legitim und natürlich. Jeden älteren Menschen erfreut es, Kinder spielen zu sehen. Urbild des Naturismus ist für mich die kindliche Unbefangenheit im Blick auf die Nacktheit. Ich sehe hier das, wovon ich als Kind geträumt habe, was ich auch heute noch mit Kindern erlebe, was mir aber als Kind noch vorenthalten blieb. Deshalb begeistern mich auch Videos, auf denen Kinder diese Freiheit ausleben. Trotzdem scheint mir da einiges bedenklich, vor allem, weil erwachsene Naturisten meist völlig anders gezeigt werden. Wer nun sexuelle Freiheiten für Erwachsene einfordert, wir kaum glaubhaft behaupten, er verbinde keine solchen Intentionen, wenn er nackte Kinder anschaut. Wo es aber wirklich um Naturismus geht, möchten Erwachsene oft nicht erkannt werden. Oft werden sie nur von hinten gezeigt, bzw. entweder Gesichter oder Genitalien retouchiert. Das widerspricht aber genau dieser Unbefangenheit. Mir ist hier die Übereinstimmung und Solidarität wichtig. Ich möchte auf eigenen Bildern genau das zeigen, was mich an Kinderbildern anspricht. Es geht um eine Lebenseinstellung, in die ich mich einbeziehe.
Videos über FKK-Campingplätze und Wanderungen langweilig, weil viel zu viel über FKK diskutiert wird. Genau das ist auf Kinder-videos anders. Hier wird gelebt. Die wirklich ausgewogene lebendige Darstellung vermisse ich. Das kann ich nicht von anderen fordern, sondern nur versuchen durch eigene Beiträge einzubringen.
FKK (ist) die Kunst, Adam und Eva zu spielen, ohne an den Sündenfall zu denken.(Bartnik & Sartin)

http://sun-witten.de/das-vereinsgelaende/schwimmbad/

Similar threads